JuraForum.de - Aktuelle Nachrichten "Familie & Erben"

Anwaltliche Tipps: Warum früh das Erbe bestimmt werden sollte (Di, 20 Sep 2022)
Ein Rechtsstreit über erbrechtliche Fragen ist eine schwierige Situation für alle Beteiligten. Dabei gilt es, einen guten Anwalt zu beauftragen. Denn nicht selten werden durch die Wahl des Verteidigers die Interessen so vertreten, dass Forderungen gerichtlich durchgesetzt werden und so das gewünschte Ziel erreicht wird. Mit einem Testament kann man also so einen unschönen Streit verhindern. Erbschaft oder Vermächtnis? Im Durchschnitt werden 363.000 Euro vererbt. Diese Angabe stammt vo ...
>> mehr lesen

Trennung und Scheidung: Wer übernimmt die gemeinsame Wohnung? (Thu, 01 Sep 2022)
Wie die rechtliche Situation bezüglich der gemeinsamen Wohnung bei einer Trennung oder Scheidung aussieht, darüber gibt dieser Ratgeber einen Überblick. Situation bei Trennung Die rechtliche Situation bei einer Trennung zeichnet sich dadurch aus, dass sich normalerweise beide Eheleute in der Wohnung aufhalten dürfen. Das gilt sowohl dann, wenn sie zur Miete wohnen, als auch wenn es sich um eine Eigentumswohnung handelt. Hierbei spielt keine Rolle, wer Mieter beziehungsweise Eigentüme ...
>> mehr lesen

Digitaler Nachlass, was gilt es zu beachten? (Tue, 09 Aug 2022)
Die Online-Präsenz nimmt womöglich auch in Ihrem Leben einen wesentlichen Teil ein. Hierbei geht es nicht nur um Accounts in sozialen Medien. Das digitale Speichern, Online-Vermögensverwaltung und die Nutzung von verschiedenen Bezahldiensten im Internet sorgen dafür, dass der digitale Nachlass einen immer größeren Bestandteil des Erbes ausmacht. Es empfiehlt sich daher, im Zuge eines Testaments auch auf den digitalen Nachlass einzugehen und entsprechende Erben zu bestimmen. Was ist der ...
>> mehr lesen

Blitzscheidung: Wann ist eine schnelle Scheidung in Deutschland möglich? (Thu, 28 Jul 2022)
Die Durchführung einer Blitzscheidung auf die Schnelle ist gar nicht so einfach. Näheres erfahren Sie in diesem Beitrag. Wenn eine Ehe gescheitert ist, möchten sich die Ehegatten oder zumindest einer der Eheleute – häufig möglichst rasch scheiden lassen. Das gilt vor allem, wenn es zu Hause häufig zum Streit kommt beziehungsweise der andere Partner fremdgeht. Trennungsjahr Doch das ist gar nicht so ohne weiteres möglich. Denn der Gesetzgeber sieht normalerweise vor, dass eine S ...
>> mehr lesen

BGH sichert Kindern von EU-Ausländern das Erbpflichtteil (Mon, 25 Jul 2022)
Karlsruhe (jur). Nach langjährigem Aufenthalt in Deutschland können EU-Ausländer nicht die Kerngedanken des deutschen Erbrechts umgehen. Das hat der Bundesgerichtshof (BGH) in Karlsruhe in einem am Freitag, 22. Juli 2022, veröffentlichten Urteil entschieden (Az.: IV ZR 110/21). Er rückte damit von alten früheren Urteilen ab und sicherte den Kindern das ihnen nach deutschem Erbrecht zustehende Erbpflichtteil. Nach EU-Recht gilt für Erbschaften zunächst das Recht am Wohnsitz. Die EU-Erb ...
>> mehr lesen

„Alexa“ kann Grund für zweiten Vornamen sein (Fri, 22 Jul 2022)
Göttingen (jur). Amazons Sprachassistentin „Alexa“ oder auch Apples „Siri“ können bei einem Mädchen Grund für Mobbing und den Anspruch auf einen zweiten Vornamen sein. Muss ein Kind wegen seines mit dem Namen eines Sprachassistenten identischen Vornamens ständige Hänseleien anderer Kinder erleiden, kann die damit einhergehende seelische Belastung Grund für die Vergabe eines weiteren Vornamens sein, entschied das Verwaltungsgericht Göttingen in einem am Donnerstag, 21. Juli 2022, ...
>> mehr lesen

Geld auf dem Konto bedeutet nicht „vorhandenes Bargeld“ (Tue, 28 Jun 2022)
München. Wenn einem Erben oder Vermächtnisnehmer laut einem Testament ein Teil vom „vorhandenen Bargeld“ zugesprochen wir, dann handelt es sich hierbei um das physisch vorliegende Geldvermögen in Form von Scheinen und Münzen. Auf privaten Konten verfügbare Buchgelder gehören jedoch nicht dazu, urteilte das Oberlandesgericht München (OLG) in einem kürzlich veröffentlichten Beschluss vom 5. April 2022 (Az.: 33 U 1473/21). Im streitigen Fall ging es um ein umfangreiches Erbe einer a ...
>> mehr lesen

Nur begrenzter Ausgleich für nicht genommenen Urlaub (Tue, 28 Jun 2022)
Berlin (jur). Die Erben eines verstorbenen Beamten können für dessen nicht genommenen Erholungsurlaub nur einen begrenzten finanziellen Ausgleich erhalten. So muss der Dienstherr für nicht genommene Urlaubstage, die über den gesetzlichen Mindesturlaub von 20 Tagen liegen, keine weitere Urlaubsabgeltung leisten, entschied das Verwaltungsgericht Berlin in einem am Montag, 27. Juni 2022, bekanntgegebenen Gerichtsbescheid (Az.: VG 28 K 563.19). Im konkreten Fall ging es um eine 2018 verstorbe ...
>> mehr lesen

Anspruch auf Feststellung der Vaterschaft nach privater Samenspende (Wed, 25 May 2022)
Stuttgart. Wenn ein Mann privat per „Bechermethode“ seinen Samen zur Zeugung eines Kindes einem verheirateten lesbischen Paar spendet, kann er für sich später die Vaterschaft feststellen lassen. Mit einem am Dienstag, 24. Mai 2022, veröffentlichten Beschluss hat das Oberlandesgericht Stuttgart (OLG) entschieden, dass der Samenspender nur dann nicht als Vater festgestellt werden kann, wenn ein Kind mittels Samenspende aus einer Samenbank und künstlicher Befruchtung gezeugt wurde (AZ: 11 U ...
>> mehr lesen

Bei überzahlter Rente keine wahllose Erbenhaftung (Mon, 16 May 2022)
Darmstadt. Hat eine in der Zwischenzeit verstorbene Rentnerin zu viel Rente erhalten, muss dieses Geld regelmäßig von den Erben als „Gesamtschuldner“ das Geld zurückgezahlt werden. Das Hessische Landessozialgericht (LSG) in Darmstadt hat in einem am Donnerstag, 12. Mai 2022 verkündeten Urteil (Az.: L 2 R 411/18) entschieden, dass die Rentenversicherung eine vom Einzelfall abhängige Ermessensentscheidung treffen muss, welcher Erbe wie viel zurückerstatten muss. Danach ist es unzulässig ...
>> mehr lesen