Nachrichten Ticker - Kategorie: Devisen - www.wallstreet-online.de

Devisen: Euro im US-Handel kaum bewegt ()
NEW YORK (dpa-AFX) - Der Euro ist am Mittwoch im späten US-Handel auf der Stelle getreten. Die Gemeinschaftswährung wurde zuletzt mit 1,0744 US-Dollar gehandelt und damit etwa auf dem Niveau aus dem späten europäischen Währungsgeschäft. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs auf 1,0749 (Dienstag: 1,0715) Dollar festgesetzt. Der Dollar hatte damit 0,9303 (0,9332) Euro gekostet. Jetzt den vollständigen Artikel lesen
>> mehr lesen

ROUNDUP/Aktien Frankfurt Schluss: Etwas schwächer - SMA und Sartorius sacken ab ()
FRANKFURT (dpa-AFX) - Die zuletzt zaghafte Erholung am deutschen Aktienmarkt ist zur Wochenmitte ins Stocken geraten. Im recht ruhigen Handel mangelte es an Impulsen. Die US-Börsen hatten tags zuvor nur leicht im Plus geschlossen, am Mittwoch findet wegen eines US-Feiertages kein Aktienhandel in New York statt. Der Dax sank zum hiesigen Börsenschluss um 0,35 Prozent auf 18 067,91 Punkte. Damit Jetzt den vollständigen Artikel lesen
>> mehr lesen

Marktgeflüster: Wir und die Anderen - wenn Habeck nach China reist..! ()
Wirtschaftsminister Habeck reist nach China - und das ist eine schwierige Mission, denn es drohen gegenseitige Zölle (Autos) mit Folgen vor allem für die deutsche Wirtschaft. Jetzt den vollständigen Artikel lesen
>> mehr lesen

Devisen: Euro legt zum US-Dollar leicht zu - Pfund nach Inflationsdaten fester ()
FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Euro hat am Mittwoch leicht zugelegt. Die Gemeinschaftswährung notierte am späten Nachmittag bei 1,0750 US-Dollar und damit etwas höher als am Morgen. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,0749 (Dienstag: 1,0715) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,9303 (0,9332) Euro. Wegen eines Feiertags in den USA hielten sich die Kursbewegungen in Jetzt den vollständigen Artikel lesen
>> mehr lesen

Aktien Frankfurt: Moderate Verluste im ruhigen Handel - SMA vergrault Anleger ()
FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Erholung am deutschen Aktienmarkt ist zur Wochenmitte ins Stocken geraten. Im recht ruhigen Handel mangelte es an Impulsen. Die US-Börsen hatten tags zuvor nur minimal im Plus geschlossen und wegen des Gedenk- und Feiertages "Juneteenth" findet in den Vereinigten Staaten am Mittwoch kein Aktienhandel statt. Der deutsche Leitindex Dax sank am Nachmittag um 0,24 Prozent Jetzt den vollständigen Artikel lesen
>> mehr lesen

EUR/USD: Was US-Wachstumsstärke für den Dollar bedeutet ()
Gestern gab’s zur Abwechslung mal schlechte US-Zahlen (Einzelhandelsumsätze im Mai). Entsprechend bekam der Dollar leicht einen auf die Mütze. Die besser als erwartet berichtete Industrieproduktion (ebenfalls für Mai) brachte später etwas Erholung, aber nur partiell. Wer nicht zufällig einen US-Volkswirt neben sich sitzen hat, der im Prognostizieren von US-Zahlen besser als die Gesamtheit Jetzt den vollständigen Artikel lesen
>> mehr lesen

Devisen: Euro stabil zum US-Dollar - Inflationsdaten stützten britisches Pfund ()
FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Euro hat sich am Mittwoch zum US-Dollar kaum vom Fleck bewegt. Die Gemeinschaftswährung notierte am Mittag bei 1,0739 US-Dollar und damit in etwa auf dem Niveau vom Vorabend. Die Europäische Zentralbank hatte den Referenzkurs am Dienstag auf 1,0715 (Montag: 1,0712) Dollar festgesetzt. In der Eurozone wurden kaum kursrelevante Konjunkturdaten veröffentlicht. So hatte Jetzt den vollständigen Artikel lesen
>> mehr lesen

Geyers Marktkommentar: DAX – Lage trübt sich zunehmend ein ()
Bedenken werden lauter und diese sind nicht von der Hand zu weisen. Jetzt den vollständigen Artikel lesen
>> mehr lesen

dailyFX: EUR/USD – Ruhige Woche ()
Aktuell notiert das Währungspaar bei rund 1,0735 USD. Oberhalb von 1,0725 USD besteht noch einmal die Chance bis 1,0750 USD oder höher anzusteigen. Ein neues Signal würde jedoch erst nach einem Stundenschlusskurs über 1,0775 USD entstehen. Jetzt den vollständigen Artikel lesen
>> mehr lesen

Devisen: Euro kaum verändert zum US-Dollar - Britische Inflation im Blick ()
FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Euro hat sich am Mittwoch stabil präsentiert. Im frühen Handel kostete die Gemeinschaftswährung 1,0736 US-Dollar und damit in etwa so viel wie am späten Vorabend. Die Europäische Zentralbank hatte den Referenzkurs am Dienstag auf 1,0715 (Montag: 1,0712) Dollar festgesetzt. Im Handelsverlauf könnte das britische Pfund mit Daten zur Preisentwicklung in Großbritannien Jetzt den vollständigen Artikel lesen
>> mehr lesen

Devisen: Euro gibt Gewinne überwiegend wieder ab ()
NEW YORK (dpa-AFX) - Der Euro hat am Dienstag im späten New Yorker Devisenhandel die Gewinne zum US-Dollar großteils wieder abgegeben. Zuletzt notierte die Gemeinschaftswährung mit 1,0734 Dollar. Im späten europäischen Währungsgeschäft war der Eurokus bis auf 1,0761 Dollar gestiegen. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs auf 1,0715 (Montag: 1,0712) Dollar festgesetzt. Der Jetzt den vollständigen Artikel lesen
>> mehr lesen

Vor der Frankreich-Wahl: Forex-Woche: EUR / USD wie gelähmt, Trendwende bei HUF und ZAR? ()
Am 30. Juni wählt Frankreich. Dabei geht es auch um die EU. Was die Währungsmärkte gerade bewegt. Jetzt den vollständigen Artikel lesen
>> mehr lesen

ROUNDUP/Aktien Frankfurt Schluss: Weitere Stabilisierung im unsicheren Umfeld ()
FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Dax hat am Dienstag seinen jüngsten Erholungskurs mit moderatem Zuwachs fortgesetzt. Zum Handelsende gewann der deutsche Leitindex 0,35 Prozent auf 18 131,97 Punkte. Der jüngsten Korrektur wurde damit weiter Einhalt geboten. Die Stabilisierung gleiche aber einem zarten Pflänzchen, das möglichst keinen plötzlichen Stimmungsschwankungen unter den Anlegern ausgesetzt Jetzt den vollständigen Artikel lesen
>> mehr lesen

Devisen: Euro legt zu - US-Dollar unter Druck ()
FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Euro hat am Dienstag seine Gewinne vom Wochenauftakt ausbauen können. Am späten Nachmittag kostete die Gemeinschaftswährung 1,0750 US-Dollar und damit etwas mehr als am Morgen. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,0715 (Montag: 1,0712) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,9332 (0,9335) Euro. Der Euro profitierte vor allem von amerikanischen Jetzt den vollständigen Artikel lesen
>> mehr lesen

Bitcoin fällt auf einmonatigen Tiefstand ()
FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Digitalwährung Bitcoin ist am Dienstag unter Druck geraten. Im Tief fiel die älteste und bekannteste Kryptowährung auf der Handelsplattform Bitstamp auf 64 050 US-Dollar. Das war der tiefste Stand seit gut einem Monat. Zum Vortag betrugen die Verluste etwa 2000 Dollar oder rund drei Prozent. Auch die nach Marktwert zweitgrößte Digitalanlage Ether gab deutlich auf Jetzt den vollständigen Artikel lesen
>> mehr lesen

„Schreibgeräte als Wertanlage? Eine lohnende Investition!“ ()
Michael Rheinländer, Geschäftsführer des Handelshauses Rheinländer, berichtet im Interview von der stabilen Wertentwicklung von Montblanc-Schreibgeräten. Jetzt den vollständigen Artikel lesen
>> mehr lesen

Aktien Frankfurt: Erholung im Dax setzt sich mit kleinen Schritten fort ()
FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Dax hat am Dienstag seinen leichten Erholungskurs fortgesetzt. Unterstützung kommt vor allem aus den USA, wo die Rekordlaune für Technologieaktien andauert. Von den ZEW-Konjunkturerwartungen für Deutschland gingen dagegen trotz des elften Anstiegs in Folge kaum Impulse aus. Die gleichfalls geringer als erwartet ausgefallenen Einzelhandelsumsätze aus den USA bewegten Jetzt den vollständigen Artikel lesen
>> mehr lesen

Devisen: Euro gibt einen Teil seiner Vortagesgewinne ab ()
FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Kurs des Euro hat am Dienstag einen Teil seiner zu Wochenbeginn erzielten Gewinne eingebüßt. Die Gemeinschaftswährung kostete am Mittag 1,0718 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank hatte den Referenzkurs zuletzt am Montag geringfügig tiefer auf 1,0712 (Freitag: 1,0686) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,9335 (0,9358) Euro. Am Dienstag richtete sich Jetzt den vollständigen Artikel lesen
>> mehr lesen

Wie hängen Lohn-, Dienstleistungs-, Kerninflation und Wechselkurse zusammen? ()
In den letzten Wochen habe ich vermehrt über unsere Wechselkursprognosen nachgedacht und dabei durchaus kritisch unsere Annahmen zum Verhältnis zwischen dem Wachstum und dem Wechselkurs diskutiert – möglicherweise erinnern Sie sich. Die Inflationsentwicklung habe ich dabei etwas stiefmütterlich behandelt, lediglich letzte Woche Dienstag habe ich kurz das Problem der Divergenz der Geldpolitik Jetzt den vollständigen Artikel lesen
>> mehr lesen

Videoausblick: Nasdaq extrem überkauft, Nvidia besiegt Apple! ()
Der Nasdaq ist nach der gestrigen Rally (RSI von 82) so stark überkauft wie seit dem Jahr 2018 nicht mehr - und Nvidia hat das Rennen gegen Apple bei der Gewichtung im Tech-Index-ETF XLK gewonnen Jetzt den vollständigen Artikel lesen
>> mehr lesen

dailyFX: Technische Gegenbewegung ()
Nach wie vor sehen wir zunächst nur eine technische Gegenbewegung auf die Verluste der letzten Tage. Doch mit der Rückkehr über die 1,0724-USD-Marke erheben jetzt auch die Bullen Ansprüche auf einen Trendwendeversuch. Jetzt den vollständigen Artikel lesen
>> mehr lesen

Devisen: Euro schwächelt wieder etwas - Bleibt aber über 1,07 US-Dollar ()
FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Euro hat am Dienstag einen Teil seiner zu Wochenbeginn erzielten Gewinne wieder eingebüßt. Im Verglich zu den deutlichen Kursschwankungen in der vergangenen Woche aber hielten sich die Bewegungen in Grenzen. Im frühen Handel notierte die Gemeinschaftswährung bei 1,0719 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank hatte den Referenzkurs am Montag auf 1,0712 (Freitag: 1,0686) Jetzt den vollständigen Artikel lesen
>> mehr lesen

Devisen: Euro legt noch etwas zu ()
NEW YORK (dpa-AFX) - Der Euro hat die Gewinne zum US-Dollar am Montag ausgebaut. Im US-Devisenhandel notierte die Gemeinschaftswährung zuletzt mit 1,0732 US-Dollar. Damit lag der Euro noch etwas höher als im späten europäischen Währungsgeschäft. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs auf 1,0712 (Freitag: 1,0686) Dollar festgesetzt. Der Dollar hatte damit 0,9335 (0,9358) Jetzt den vollständigen Artikel lesen
>> mehr lesen

Marktgeflüster: Apple, Nvidia: Manipulation durch Optionen? ()
Eines ist auffällig: in den letzten Tagen ist das Volumen von Optionen auf die Aktien von Apple und Tesla massiv nach oben geschossen - eine solche Explosion hat es so noch nie gegeben! Aber was steckt dahinter? Der Glau Jetzt den vollständigen Artikel lesen
>> mehr lesen

Aktien Frankfurt Schluss: Dax fängt sich wieder ()
FRANKFURT (dpa-AFX) - Nach der deutlichen Korrektur am Ende der vergangenen Woche hat sich der Dax am Montag stabilisiert. Erste Schnäppchenjäger griffen nach den jüngsten Verlusten wieder zu. Etwas Mut machten zudem weitere Kursgewinne bei US-Technologiewerten. Zum Handelsschuss verbuchte der deutsche Leitindex ein Plus von 0,37 Prozent auf 18 068,21 Punkte. In der vergangenen Woche hatte Jetzt den vollständigen Artikel lesen
>> mehr lesen

Devisen: Euro stabilisiert sich zu Wochenbeginn ()
FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Euro hat sich am Montag nach Kursverlusten in der vergangenen Woche stabilisiert. Die Gemeinschaftswährung kostete am späten Nachmittag 1,0715 US-Dollar und damit etwas mehr als vor dem Wochenende. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzt den Referenzkurs auf 1,0712 (Freitag: 1,0686) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,9335 (0,9358) Euro. Vor allem in der zweiten Jetzt den vollständigen Artikel lesen
>> mehr lesen

WDH 2/Aktien Frankfurt: Dax stabil nach Rutsch - Qiagen erholt ()
(Doppler im letzten Absatz entfernt.) FRANKFURT (dpa-AFX) - Nach einer deutlichen Korrektur am Ende der vergangenen Woche hat sich der Dax am Montag stabilisiert. Die Verluste riefen nun erste Schnäppchenjäger auf den Plan. Etwas Mut machten ihnen Kursgewinne in US-Technologiewerten. Zum Wochenschluss war der technologielastige US-Index Nasdaq 100 auf ein weiteres Rekordhoch gestiegen und auch Jetzt den vollständigen Artikel lesen
>> mehr lesen

WDH/Aktien Frankfurt: Dax stabil nach Rutsch - Qiagen nach Wachstumsziel erholt ()
(Ausgefallener Buchstabe in der Überschrift ergänzt) FRANKFURT (dpa-AFX) - Nach einer deutlichen Korrektur am Ende der vergangenen Woche hat sich der Dax am Montag stabilisiert. Die Verluste riefen nun erste Schnäppchenjäger auf den Plan. Etwas Mut machten ihnen Kursgewinne in US-Technologiewerten. Zum Wochenschluss war der technologielastige US-Index Nasdaq 100 auf ein weiteres Rekordhoch Jetzt den vollständigen Artikel lesen
>> mehr lesen

Aktien Frankfurt: Dax stabil nach Korrektur - Qiagen nach Wachstumzielen erholt ()
FRANKFURT (dpa-AFX) - Nach einer deutlichen Korrektur am Ende der vergangenen Woche hat sich der Dax am Montag stabilisiert. Die Verluste riefen nun erste Schnäppchenjäger auf den Plan. Etwas Mut machten ihnen Kursgewinne in US-Technologiewerten. Zum Wochenschluss war der technologielastige US-Index Nasdaq 100 auf ein weiteres Rekordhoch gestiegen und auch an diesem Montag deutet sich eine Fortsetzung Jetzt den vollständigen Artikel lesen
>> mehr lesen

Die US-Kapitalimporte und der Dollar ()
Laut einer neuen (bislang unveröffentlichten) IMF-Studie seien in den letzten Jahren ein Drittel aller globalen Kapitalströme in die USA geflossen  und das sei ein USD-positives Argument. Arrrgh. Dazu ist dringendst anzumerken: (1.) Wechselkursrelevant sind Netto-Kapitalflüsse. (2.) Genaugenommen fließt Kapital netto aber nur dann, wenn die Leistungsbilanzen Salden aufweisen. Um Jetzt den vollständigen Artikel lesen
>> mehr lesen