Stellenangebote

Fachhandwerker (w/m/d) (Mi, 01 Jul 2020)
Wir suchen zur Verstärkung unseres Teams im Referat BL 3 – Gebäudetechnik – befristet für ein Jahr als Vertretung des Dienstposteninhabers einen Fachhandwerker (w/m/d) Die Verwaltung des Deutschen Bundestages ist eine oberste Bundesbehörde, die dem Verfassungsorgan Deutscher Bundestag bei der Erfüllung seiner umfassenden gesetzgeberischen und kontrollierenden Aufgaben inhaltlich und organisatorisch zuarbeitet. Ihre Aufgaben Bedienung sowie Instandsetzung und Störungsbeseitigung an der Aufzugs-, Förder- sowie Höhenzugangstechnik (konventionelle Technik, MSR-gestützte Technik und GLT-gestützte Technik) Beaufsichtigung und Kontrolle von externen Dienstleistern bei Betreiber- und Wartungsleistungen sowie Instandsetzungsarbeiten zur Sicherung der Betriebsbereitschaft der Aufzugs- und Fördertechnikanlagen mit ihren jeweiligen Steuerungssystemen, der Befahranlagen auf Dächern und Fassaden, der mobilen Höhenzugangstechnik, der PSA gegen Absturz; Abstimmung auf Arbeitsebene mit anderen Bereichen bei Gewerke übergreifenden Arbeiten Unterstützung der Technikers Meister hinsichtlich der Terminüberwachung von regelmäßig erforderlichen Wartungsarbeiten sowie Mitwirkung bei der Einweisung der Handwerker externer Dienstleister Pflege und Ergänzung der Bestandsunterlagen der betriebstechnischen Anlagen und die Aufstellung von Material- und Verbrauchsnachweisen sowie die Verwaltung des Allgemeinwerkzeugs Wir bieten Ihnen ein befristetes Arbeitsverhältnis Entgelt entsprechend der Entgeltgruppe 7 TVöD (2.986,70 EUR Brutto in Stufe 3 – bei Vorliegen nachweisbarer einschlägiger Berufserfahrung) Beamtinnen und Beamte BesGr. A7 BBesO Gewährung einer monatlichen Zulage für Beschäftigte bei einer obersten Bundesbehörde (220,00 EUR) bedarfsorientierte Fortbildungsmöglichkeiten 30 Tage Urlaub Möglichkeit zum Bezug eines Jobtickets Betriebskindertagesstätte ohne Sommer-Schließzeiten sowie Leistungen der betrieblichen Altersvorsorge Ihr Profil Sie verfügen zwingend über: eine abgeschlossene technische Fach-/Berufsausbildung als Mechatroniker oder Elektromechaniker oder eine gleichwertige abgeschlossene Ausbildung für die Aufzugs- und Fördertechnik mehrjährige Berufserfahrung auf diesem Gebiet Bewerben können sich auch Beamtinnen und Beamte mit einer erfolgreich abgeschlossenen Laufbahnprüfung für den mittleren technischen Dienst, die die oben genannten Voraussetzungen erfüllen. Ihre Bewerbung wird bevorzugt berücksichtigt, wenn Sie eine mindestens mit der Note „befriedigend“ abgeschlossene Ausbildung gute Kenntnisse in der Höhenzugangstechnik sowie der Aufzugs- und Fördertechnik gute Kenntnisse in der Mess-, Steuerungs- und Regelungstechnik Erfahrungen in der Koordination und Kontrolle externer Dienstleiter nachweisen können. Die genannten Qualifikationsvoraussetzungen müssen zum Zeitpunkt des Bewerbungsschlusses vorliegen und nachgewiesen sein. Vorausgesetzt wird die Tauglichkeit für Arbeiten gemäß Eignungsuntersuchung (ehemals G 25 – Fahr-, Steuer- und Überwachungstätigkeiten und ehemals G 41 – Höhentauglichkeit) sowie die Eignung zum Ersthelfer. Die Durchführung der Vorsorgeuntersuchungen erfolgt ausnahmslos im Auftrag der Verwaltung des Deutschen Bundestages. Bereits erfolgte entsprechende Untersuchungen können leider nicht berücksichtigt werden. Darüber hinaus werden berufliches Engagement, insbesondere die Bereitschaft, in erforderlichem Umfang Überstunden/Mehrarbeit zu leisten – gelegentlich auch an Wochenenden und Feiertagen – sowie ggf. die Übernahme von Bereitschaftsdienst bei Plenar-, Fraktions- und Ausschuss-Sitzungen, erwartet. Große Zuverlässigkeit sowie die Fähigkeit zum sorgfältigen, genauen, zügigen und eigenverantwortlichen Arbeiten im Team, auch unter Zeitdruck, sind erforderlich. Eine gute Allgemeinbildung, ein freundliches, sicheres und verbindliches Auftreten, gute Umgangsformen sowie eine ausgeprägte dienstleistungsorientierte Arbeitseinstellung und Arbeitsweise sind unabdingbar. Ihre Bewerbung Die Verwaltung des Deutschen Bundestages versteht sich als familienfreundliche Arbeitgeberin und begrüßt daher die Bewerbung von Frauen wie Männern mit Kindern. Die Bundestagsverwaltung gewährleistet die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern und ist bestrebt, den Frauenanteil im genannten Bereich zu erhöhen. Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Der Dienstposten ist teilzeitgeeignet. Bei der Verteilung der Arbeitszeit in Teilzeit sind die dienstlichen Erfordernisse im Bereich des Referats zu berücksichtigen. Die Verwaltung des Deutschen Bundestages sieht sich der Gleichstellung von schwerbehinderten und nicht schwerbehinderten Beschäftigten in besonderer Weise verpflichtet und begrüßt deshalb Bewerbungen schwerbehinderter Menschen. Bei gleicher Eignung werden Bewerbungen schwerbehinderter Menschen bevorzugt berücksichtigt. Ihre aussagekräftige Bewerbung (vollständiges Ausbildungszeugnis einschließlich Benotung, Qualifikationsnachweise, Beurteilungen, Arbeitszeugnisse etc.), aus der die Erfüllung des Anforderungsprofils hervorgeht, richten Sie bitte nur schriftlich unter Angabe der Kennziffer: BL 3/521.2 bis zum 31. Juli 2020 an: DEUTSCHER BUNDESTAG – Verwaltung – Personalreferat ZV 2 – Platz der Republik 1 – 11011 Berlin Alternativ können Sie Ihre Bewerbungsunterlagen mit verschlüsselter E-Mail an die E-Mailadresse bewerbung.zv2@bundestag.de übersenden (Bewerbung als ein zusammengefasstes Dokument im PDF-Format im Mailanhang). Weitere Informationen zur Verschlüsselung finden Sie hier. Bitte sehen Sie von der Zusendung von Bewerbungsmappen ab. Beachten Sie bitte, dass unvollständige Bewerbungen nicht berücksichtigt werden können. Weitere Auskunft erhalten Sie durch Frau Kapp unter der Rufnummer: 030/227-33136. Die Verarbeitung der mit Ihrer Bewerbung übermittelten Daten erfolgt auf der Grundlage von Artikel 88 Absatz 1 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) in Verbindung mit § 26 Bundesdatenschutzgesetz. Die Informationen nach Artikel 13 und Artikel 14 DSGVO erhalten Sie zusammen mit der Eingangsbestätigung zu Ihrer Bewerbung übersandt.
>> mehr lesen

Referent (w/m/d) (Wed, 01 Jul 2020)
Die Verwaltung des Deutschen Bundestages ist eine oberste Bundesbehörde, die dem Verfassungsorgan Deutscher Bundestag bei der Erfüllung seiner umfassenden gesetzgeberischen und kontrollierenden Aufgaben inhaltlich und organisatorisch zuarbeitet. Für das Referat PE 5 – Europa-Dokumentation – suchen wir ab 1. September 2020 einen Referenten (w/m/d) Bes.-Gr. A 13/A 14 bzw. Entgeltgruppe 13/ 14 TVöD (Es bestehen Entwicklungsmöglichkeiten bis Besoldungsgruppe A 15 BBesO bzw. Entgeltgruppe 15 TVöD) Aufgabenbeschreibung Gesamtredaktion des bundestagsinternen EU-Informationssystems EuDoX, insbesondere: formale und inhaltliche Qualitätskontrolle der in EuDoX angelegten Vorhaben-, Termin- und sonstigen Dossiers im Hinblick auf die Erfassung, Erschließung und Zuordnung, die Einheitlichkeit der Darstellung und die inhaltliche Qualität redaktionelle Endkontrolle und Freigabe der o. g. Dossiers in EuDoX konzeptionelle und inhaltliche Gestaltung sowie fortlaufende Redaktion der Startseite von EuDoX sowie der politikbezogenen Ausschuss- und Sonderseiten Erarbeitung dokumentarischer und redaktioneller Regeln für die Erschließung und Einstellung von Dokumenten in EuDoX Koordination und organisatorische Weiterentwicklung der EuDoX-bezogenen Aufgaben im Referat konzeptionelle Weiterentwicklung, gegebenenfalls Neuentwicklung von EuDoX einschließlich der Verbindung zum bundestagsinternen System zur integrierten Vorgangsverfolgung und -steuerung (SySiVuS) Fragen der Anbindung an externe EU- sowie bundestagsinterne Datenbanken Auskunftserteilung an Abgeordnete, deren Mitarbeiter/innen, an die Mitarbeiter/innen der Fraktionen und der Bundestagsverwaltung zum Stand der Behandlung von Vorhaben und Tätigkeiten der Europäischen Union Qualifikationserfordernisse: Bewerber (w/m/d) müssen zwingend ein mit mindestens der Note „gut“ abgeschlossenes Hochschulstudium (Magister, Diplom, Master oder vergleichbar) der Geistes- oder Sozialwissenschaften, idealerweise mit europapolitischem Schwerpunkt, und zusätzlich über eine postgraduale Ausbildung zum/zur Wissenschaftlichen Dokumentar/in oder berufspraktische Erfahrungen in der Planung und Entwicklung moderner Datenbanksysteme einschließlich der Steuerung von Projektabläufen sowie zugehöriger IT-Systeme, idealerweise im Zusammenhang mit Europäischen Institutionen oder ein mit mindestens der Note „gut“ abgeschlossenes Hochschulstudium im Bereich Information und Dokumentation und zusätzlich eine europawissenschaftliche Qualifikation bzw. Erfahrungen im Bereich der Europapolitik nachweisen. Bevorzugt berücksichtigt werden Bewerber (w/m/d), die über berufspraktische Erfahrungen im Umgang mit komplexen Datenbank- und Informationssystemen, insbesondere mit EU-Bezug, sowie vertiefte Kenntnisse aktueller Informationstechnologien verfügen. Darüber hinaus werden erwartet: Erfahrungen im Bereich der Europapolitik und des Europarechts, insbesondere vertiefte Kenntnisse der Verfahren der Mitwirkung des Deutschen Bundestages in EU-Angelegenheiten, der Arbeitsweise der Europäischen Institutionen sowie der Instrumente und Strukturen im Bereich der Wirtschafts- und Währungsunion gute Kenntnisse der rechtlichen Grundlagen der Beteiligungsrechte des Bundestages in EU-Angelegenheiten (EUZBBG, StabMechG, ESMFinG) Gute Kenntnisse der EU-Datenbank- und Informationssysteme sehr gute Kenntnisse der parlamentarischen Abläufe im Deutschen Bundestag, vorzugsweise im Bereich der Behandlung von EU-Angelegenheiten umfassende Kenntnisse und berufspraktische Erfahrungen im Umgang mit komplexen Datenbank- und Informationssystemen sowie vertiefte Kenntnisse aktueller Informationstechnologien Planung und Umsetzung von redaktionellen Abläufen in Datenbank- und Informationssystemen sehr gute Kenntnisse im Erstellen und Redigieren von Beiträgen und Texten sehr gute Fremdsprachenkenntnisse in Englisch ein hohes Maß an Genauigkeit und Sorgfalt bei der redaktionellen und konzeptionellen Arbeit hohe Belastbarkeit, Einsatzbereitschaft und Zuverlässigkeit auch unter großem Zeitdruck Eigeninitiative, Flexibilität, Kreativität und die Fähigkeit zur Lösung komplexer Problemstellungen ausgewiesene Kommunikationsfähigkeit und sehr gute Teamfähigkeit Die genannten Qualifikationserfordernisse müssen zum Bewerbungsschluss vorliegen und nachgewiesen sein. Unvollständige und nicht aussagefähige Bewerbungsunterlagen können nicht berücksichtigt werden. Die Verwaltung des Deutschen Bundestages gewährleistet die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern und ist bestrebt, den Frauenanteil im genannten Beschäftigungsbereich zu erhöhen. Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Die Verwaltung des Deutschen Bundestages versteht sich als familienfreundliche Arbeitgeberin und begrüßt daher die Bewerbungen von Frauen wie Männern mit Kindern. Der Arbeitsplatz ist teilzeitgeeignet. Bei der Verteilung der wöchentlichen Arbeitszeit in Teilzeit sind die dienstlichen Erfordernisse im Referat zu berücksichtigen. Als Arbeitgeberin bietet die Bundestagsverwaltung unter anderem Leistungen der betrieblichen Altersvorsorge, eine Betriebskindertagesstätte ohne Sommer-Schließzeiten, Fortbildungsmöglichkeiten sowie die Möglichkeit zum Bezug eines Jobtickets. Die Verwaltung des Deutschen Bundestages sieht sich der Gleichstellung von schwerbehinderten und nicht schwerbehinderten Beschäftigten in besonderer Weise verpflichtet und begrüßt deshalb Bewerbungen schwerbehinderter Menschen. Bei gleicher Eignung werden Bewerbungen schwerbehinderter Menschen bevorzugt berücksichtigt. Begrüßt werden Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten. Bitte senden Sie Ihre aussagekräftigen und vollständigen Bewerbungsunterlagen (Zeugnisse, Qualifikationsnachweise, Beurteilungen, Arbeitszeugnisse etc.) in schriftlicher Form unter Angabe der Kennziffer PE 5/2 bis zum 17. Juli 2020 (Datum des Poststempels bzw. E-Mail-Eingang) an DEUTSCHER BUNDESTAG – Verwaltung – Personalreferat ZV 1 – Platz der Republik 1 – 11011 Berlin bewerbung.zv1@bundestag.de Bitte sehen Sie von der Zusendung von Bewerbungsmappen und Originaldokumenten ab. Die Übersendung der Bewerbungsunterlagen in gehefteter oder geklammerter Form ist ausreichend. Bei Bewerbungen per E-Mail fassen Sie bitte nach Möglichkeit alle Anhänge in eine PDF-Datei zusammen. Eine Rücksendung von Bewerbungsunterlagen kann grundsätzlich nicht erfolgen. Wir bitten um Ihr Verständnis, dass Bewerbungsunterlagen ausschließlich auf dem Postweg oder per E-Mail übermittelt werden können und eine persönliche Abgabe an den Eingängen der Bundestagsgebäude leider nicht möglich ist. Die Verarbeitung der mit Ihrer Bewerbung übermittelten Daten erfolgt auf der Grundlage von Artikel 88 Absatz 1 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) in Verbindung mit § 26 Bundesdatenschutzgesetz. Die Informationen nach Artikel 13 und Artikel 14 DSGVO erhalten Sie zusammen mit der Eingangsbestätigung zu Ihrer Bewerbung übersandt.
>> mehr lesen

Sachbearbeiter (w/m/d) (Wed, 24 Jun 2020)
Die Verwaltung des Deutschen Bundestages ist eine oberste Bundesbehörde, die dem Verfassungsorgan Deutscher Bundestag bei der Erfüllung seiner umfassenden gesetzgeberischen und kontrollierenden Aufgaben inhaltlich und organisatorisch zuarbeitet. Für das Referat ID 2 – Parlamentsarchiv – suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Sachbearbeiter (w/m/d) Die Bezahlung erfolgt nach der Bundesbesoldungsordnung (Besoldungsgruppe A 11) bzw. dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (Entgeltgruppe 11). Das Parlamentsarchiv verwahrt als öffentliches Archiv die archivwürdigen Unterlagen des Parlamentarischen Rates und des Deutschen Bundestages und stellt sie für eine Nutzung bereit. Das Aufgabengebiet umfasst u.a. Beratung anbietungspflichtiger Stellen und Übernahme von Archivgut archivfachliche Bewertung Erschließung von Archivgut Anfragenbearbeitung und Nutzerbetreuung, Öffentlichkeitsarbeit Bestandserhaltung digitale Überlieferungssicherung Notfallmanagement für Archivgut Qualifikationserfordernisse: Bewerberinnen und Bewerber müssen zwingend über einen für den Zugang zum nichttechnischen Verwaltungsdienst berechtigenden Abschluss (Dipl. FH/Bachelor) in der Fachrichtung Archivwesen verfügen. Bevorzugt berücksichtigt werden Bewerberinnen und Bewerber die den geforderten Studienabschluss mit mindestens der Note „gut“ erworben haben, eine mindestens zweijährige praktische Erfahrung in der Übernahme und Erschließung von Archivgut nachweisen können, aufgrund nachgewiesener praktischer Erfahrungen über gründliche und umfassende Kenntnisse: in der digitalen Überlieferungssicherung, im Notfallmanagement für Archivgut oder anderen Gedächtnisorganisationen verfügen. Die genannten Qualifikationserfordernisse müssen zum Bewerbungsschluss vorliegen und nachgewiesen sein. Unvollständige und nicht aussagefähige Bewerbungsunterlagen können nicht berücksichtigt werden. Darüber hinaus sind erwünscht: Kenntnisse der parlamentarischen Verfahrensabläufe, der Parlaments-, Zeit- und Verfassungsgeschichte sowie des Gesetzgebungsverfahrens umfassende Kenntnisse der Arbeitsweise und Organisation der Organe, Gremien und der Verwaltung des Deutschen Bundestages gründliche und umfassende Fachkenntnisse der archivischen Erschließungs- und Verzeichnungsmethodik, der archivischen Struktur- und Ordnungslehre sowie der behördlichen Schriftgutverwaltung umfassende Kenntnisse im Umgang mit archivischen Fachanwendungen, digitalen Medien und Technologien gute Allgemeinbildung gute Sprach- und Rechtschreibsicherheit gewandtes, sicheres und freundliches Auftreten Durchsetzungsvermögen, Organisations- und Verhandlungsgeschick Teamfähigkeit Sorgfalt und eine dienstleistungsorientierte Arbeitsweise Als Arbeitgeberin bietet die Bundestagsverwaltung unter anderem Leistungen der betrieblichen Altersvorsorge, eine Betriebskindertagesstätte ohne Sommer-Schließzeiten, Fortbildungsmöglichkeiten sowie die Möglichkeit zum Bezug eines Jobtickets. Die Verwaltung des Deutschen Bundestages gewährleistet die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern. Die Verwaltung des Deutschen Bundestages versteht sich als familienfreundliche Arbeitgeberin und begrüßt daher die Bewerbungen von Frauen wie Männern mit Kindern. Der Arbeitsplatz ist im Rahmen der dienstlichen Erfordernisse teilzeitgeeignet. Die Verwaltung des Deutschen Bundestages sieht sich der Gleichstellung von schwerbehinderten und nicht schwerbehinderten Beschäftigten in besonderer Weise verpflichtet und begrüßt deshalb Bewerbungen schwerbehinderter Menschen. Bei gleicher Eignung werden Bewerbungen schwerbehinderter Menschen bevorzugt berücksichtigt. Begrüßt werden Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten. Bitte senden Sie Ihre aussagekräftigen und vollständigen Bewerbungsunterlagen (Schulabschluss- und Ausbildungszeugnisse, Qualifikationsnachweise, Beurteilungen, Arbeitszeugnisse etc.) unter Angabe der Kennziffer ID 2 / 12 bis zum 10. Juli 2020 (Datum des Poststempels bzw. E-Mail-Eingang) an: Deutscher Bundestag Referat ZV 1 – Platz der Republik 1 – 11011 Berlin bewerbung.zv1@bundestag.de Bitte sehen Sie von der Zusendung von Bewerbungsmappen und Originaldokumenten ab. Die Übersendung der Bewerbungsunterlagen in gehefteter oder geklammerter Form ist ausreichend. Bei Bewerbungen per E-Mail fassen Sie bitte nach Möglichkeit alle Anhänge in eine PDF-Datei zusammen. Eine Rücksendung von Bewerbungsunterlagen kann grundsätzlich nicht erfolgen. Wir bitten um Ihr Verständnis, dass Bewerbungsunterlagen ausschließlich auf dem Postweg oder per E-Mail übermittelt werden können und eine persönliche Abgabe an den Eingängen der Bundestagsgebäude leider nicht möglich ist. Die Verarbeitung der mit Ihrer Bewerbung übermittelten Daten erfolgt auf der Grundlage von Artikel 88 Absatz 1 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) in Verbindung mit § 26 Bundesdatenschutzgesetz. Die Informationen nach Artikel 13 und Artikel 14 DSGVO erhalten Sie zusammen mit der Eingangsbestätigung zu Ihrer Bewerbung übersandt.
>> mehr lesen

Fachhandwerker (w/m/d) (Wed, 24 Jun 2020)
Wir suchen zur Verstärkung unseres Teams im Referat BL 3 – Gebäudetechnik – unbefristet einen Fachhandwerker (w/m/d) (Fachrichtung: Mechatroniker für Kältetechnik, Anlagen- oder Industriemechanik) Die Verwaltung des Deutschen Bundestages ist eine oberste Bundesbehörde, die dem Verfassungsorgan Deutscher Bundestag bei der Erfüllung seiner umfassenden gesetzgeberischen und kontrollierenden Aufgaben inhaltlich und organisatorisch zuarbeitet. Ihre Aufgaben selbständige Kontrolle des Betriebsstandes und der Betriebssicherheit der technischen Anlagen sowie der anlagenspezifischen Steuerungs-, Regelungs- und Leittechnik mit dem Schwerpunkt kältetechnische Anlagen Durchführung von Betreiber-, Wartungs- und Instandsetzungsleistungen einschließlich kleiner Umbau- und Erweiterungsmaßnahmen selbständiges Störungsmanagement durch die Analyse von Störungen und der Einleitung von Sofortmaßnahmen zur Sicherstellung eines störungsfreien Parlamentsbetriebes Koordination, Einweisung und Beaufsichtigung des Einsatzes von externen Dienstleistern Auslösung von Bestellvorgängen und Aufstellung von Arbeits-, Material- und Verbrauchsnachweisen Zuarbeit für Ausschreibungen technische Begleitung von Plenarsitzungsdiensten und Sonderveranstaltungen Wir bieten Ihnen ein unbefristetes Arbeitsverhältnis Entgelt entsprechend der Entgeltgruppe 7 TVöD (Bspw. 2.986,70 EUR Brutto in Stufe 3 – bei vorliegender nachweisbarer einschlägiger Berufserfahrung) Beamtinnen und Beamte BesGr. A 7 BBesO Gewährung einer monatlichen Zulage für Beschäftigte bei einer obersten Bundesbehörde (220,00 EUR) 30 Tage Urlaub Leistungen der betrieblichen Altersvorsorge Betriebskindertagesstätte ohne Sommer-Schließzeiten bedarfsorientierte Fortbildungsmöglichkeiten sowie Möglichkeit zum Bezug eines Jobtickets Ihr Profil Sie verfügen zwingend über: eine erfolgreich abgeschlossene technische Fach-/Berufsausbildung als Mechatroniker für Kältetechnik, Anlagenmechaniker, Industriemechaniker oder eine erfolgreich abgeschlossene Fach-/Berufsausbildung als Fachhandwerker im Anlagenbau der Gewerke Kälte, Klima/Lüftung und Heizung und eine mehrjährige Berufserfahrung auf den Gebieten des Betriebes, der Instandhaltung oder der Errichtung gebäudetechnischer Anlagen der Gewerke Kälte, Klima/Lüftung und Heizung Bewerben können sich auch Beamtinnen und Beamte des mittleren technischen Verwaltungsdienstes, die die o. g. Anforderungen erfüllen oder sonstige Bewerberinnen und Bewerber ohne die vorgenannte Fach-/Berufsausbildung, die jedoch nachweislich über ausbildungsgleichwertige Fähigkeiten oder Erfahrungen sowie mehrjährige Berufserfahrungen auf den Gebieten des Betriebes, der Instandhaltung oder der Errichtung gebäudetechnischer Anlagen der Gewerke Kälte, Klima/Lüftung und Heizung verfügen. Ihre Bewerbung wird bevorzugt berücksichtigt, wenn Sie einen Ausbildungsabschluss mindestens mit der Note „befriedigend“ aktuelle Fachkenntnisse auf dem Gebiet der Kälte MSR-Technik und Gebäudeautomatisierung, einschließlich der Feldgeräteebene für Kälteanlagen Mess- und Prüfarbeiten an Schaltanlagen gebäudetechnischer Anlagen (Kälte, Klima/Lüftung und Heizung) Berufserfahrungen in dem Bereich der Mess- und Prüfarbeiten an kältetechnischen Anlagen Koordination und Kontrolle externer Dienstleister nachweisen können. Die genannten Qualifikationsvoraussetzungen müssen zum Zeitpunkt des Bewerbungsschlusses vorliegen und nachgewiesen sein. Der Nachweis über die Höhentauglichkeit für Arbeiten bis in 30 m Höhe (vormals G 41) sowie die Tauglichkeit für Fahr-, Steuer- und Überwachungstätigkeiten (vormals G 25) sind zwingend erforderlich. Es wird die Bereitschaft erwartet, bei Bedarf Überstunden sowie zeitversetzte Dienste zu leisten. Die Tätigkeit erfordert sorgfältiges und eigenverantwortliches Arbeiten, auch unter Zeitdruck. Dienstleistungsorientierung, eine gute Kommunikationsfähigkeit sowie Teamfähigkeit werden erwartet. Der Dienstposten ist teilzeitgeeignet. Bei der Verteilung der Arbeitszeit in Teilzeit sind die dienstlichen Erfordernisse im Beschäftigungsbereich zu berücksichtigen. Ihre Bewerbung Die Verwaltung des Deutschen Bundestages versteht sich als familienfreundliche Arbeitgeberin und begrüßt daher die Bewerbung von Frauen wie Männern mit Kindern. Die Bundestagsverwaltung gewährleistet die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern und ist bestrebt, den Frauenanteil im genannten Bereich zu erhöhen. Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Die Verwaltung des Deutschen Bundestages sieht sich der Gleichstellung von schwerbehinderten und nicht schwerbehinderten Beschäftigten in besonderer Weise verpflichtet und begrüßt deshalb Bewerbungen schwerbehinderter Menschen. Bei gleicher Eignung werden Bewerbungen schwerbehinderter Menschen bevorzugt berücksichtigt. Ihre aussagekräftige Bewerbung (vollständiges Ausbildungszeugnis einschließlich Benotung, Qualifikationsnachweise, Beurteilungen, Arbeitszeugnisse etc.), aus der die Erfüllung des Anforderungsprofils hervorgeht, richten Sie bitte nur schriftlich unter Angabe der Kennziffer: BL 3/711.2 bis zum 24. Juli 2020 an: DEUTSCHER BUNDESTAG – Verwaltung – Personalreferat ZV 2 – Platz der Republik 1 – 11011 Berlin Alternativ können Sie Ihre Bewerbungsunterlagen mit verschlüsselter E-Mail an die E‑Mailadresse bewerbung.zv2@bundestag.de übersenden (Bewerbung als ein zusammengefasstes Dokument im PDF-Format im Mailanhang). Weitere Informationen zur Verschlüsselung finden Sie hier. Bitte sehen Sie von der Zusendung von Bewerbungsmappen ab. Beachten Sie bitte, dass unvollständige Bewerbungen nicht berücksichtigt werden können. Weitere Auskunft erhalten Sie durch Frau Kapp unter der Rufnummer: 030/227-33136. Die Verarbeitung der mit Ihrer Bewerbung übermittelten Daten erfolgt auf der Grundlage von Artikel 88 Absatz 1 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) in Verbindung mit § 26 Bundesdatenschutzgesetz. Die Informationen nach Artikel 13 und Artikel 14 DSGVO erhalten Sie zusammen mit der Eingangsbestätigung zu Ihrer Bewerbung übersandt.
>> mehr lesen

Boten (w/m/d) (Wed, 24 Jun 2020)
Wir suchen zur Verstärkung unseres Teams im Referat BL 4 – Zentrale Assistenzdienste – unbefristet einen fahrenden Boten (w/m/d) Die Verwaltung des Deutschen Bundestages ist eine oberste Bundesbehörde, die dem Verfassungsorgan Deutscher Bundestag bei der Erfüllung seiner umfassenden gesetzgeberischen und kontrollierenden Aufgaben inhaltlich und organisatorisch zuarbeitet. Ihre Aufgaben Führen und Pflegen der im Sachbereich vorhandenen Fahrzeuge bis 7,5t; gelegentlich auch außerhalb von Berlin Be- und Entladen der Dienstfahrzeuge Abholung bzw. Lieferung des Transportgutes vom Absender zum Empfänger Auslegen und Abholen der Anwesenheitslisten an den Eingängen der Abgeordnetenliegenschaften (Frühdienst in Sitzungswochen) Regelmäßige Kontrolle des Fahrzeuges auf Verkehrs- und Betriebssicherheit Führen des Fahrtenbuches Transport und Aufstellung von Mediengeräten Allgemeine Botendienste Mithilfe bei der Durchführung von Verkehrssicherungspflichten (Winterdienst) bei Bedarf, Unterstützung des Plenar- und Ausschussassistenzdienstes Wir bieten Ihnen ein unbefristetes Arbeitsverhältnis Entgelt entsprechend der Entgeltgruppe 4 TVöD (2.363,07 EUR Brutto in Stufe 1 – bei entsprechender beruflicher Erfahrung kommt auch eine höhere Stufe in Betracht) Beamtinnen und Beamte BesGr. A5 eD BBesO Gewährung einer monatlichen Zulage für Beschäftigte bei einer obersten Bundesbehörde (165,00 EUR) Leistungen der betrieblichen Altersvorsorge 30 Tage Urlaub Betriebskindertagesstätte ohne Sommer-Schließzeiten bedarfsorientierte Fortbildungsmöglichkeiten sowie Möglichkeit zum Bezug eines Jobtickets Ihr Profil Sie verfügen zwingend über: eine erfolgreich abgeschlossene einschlägige Berufsausbildung im Bereich Güterkraft- und Personenverkehr, im Postdienstleistungsbereich oder eine andere erfolgreich abgeschlossene Berufsausbildung mit mehrjähriger Berufserfahrung im Führen von Fahrzeugen bis zu 7,5 Tonnen einen gültigen Führerscheins der Klasse B und C1 Bewerben können sich auch Beamtinnen und Beamte des einfachen nichttechnischen Dienstes, die die genannten Voraussetzungen erfüllen. Ihre Bewerbung wird bevorzugt berücksichtigt, wenn Sie eine mindestens mit der Note „befriedigend“ abgeschlossenen Ausbildung Erfahrung im Führen von Fahrzeugen, insbesondere von Fahrzeugen mit 7,5t mehrjährige Erfahrung im Bereich Kurier-, Zustell- und Postdienstleistungsbereich oder Güterkraft- bzw. Personenverkehr nachweisen können. Die genannten Qualifikationsvoraussetzungen müssen zum Zeitpunkt des Bewerbungsschlusses vorliegen und nachgewiesen sein. Gute Umgangsformen, gewandtes und sicheres Auftreten, gutes mündliches Ausdrucksvermögen, Durchsetzungsvermögen, Verhandlungsgeschick, Sorgfalt, dienstleis­tungsorientierte Arbeitseinstellung und Arbeitsweise werden vorausgesetzt. Ebenso sind die Bereitschaft zur Ableistung von Überstun­den/Mehrarbeit auch an Wochenenden und Feiertagen und hohe körperliche Belastbarkeit (Heben und Tragen schwerer Lasten) erforderlich. Die Bereitschaft sich zum Ersthelfer ausbilden zu lassen ist ebenso erwünscht, wie das Führen von Mitgänger-Flurförderzeugen. Aufgrund der besonderen Arbeitsaufgaben ist eine erweiterte Sicher­heitsüberprüfung Ü2 erforderlich. Die Bereitschaft zur Mitwirkung nach dem Sicherheitsüberprüfungsgesetz wird erwartet. Ihre Bewerbung Die Verwaltung des Deutschen Bundestages versteht sich als familienfreundliche Arbeitgeberin und begrüßt daher die Bewerbung von Frauen wie Männern mit Kindern. Die Bundestagsverwaltung gewährleistet die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern und ist bestrebt, den Frauenanteil im genannten Bereich zu erhöhen. Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Der Dienstposten ist teilzeitgeeignet. Bei der Verteilung der Arbeitszeit in Teilzeit sind die dienstlichen Erfordernisse im Bereich des Referats zu berücksichtigen. Die Verwaltung des Deutschen Bundestages sieht sich der Gleichstellung von schwerbehinderten und nicht schwerbehinderten Beschäftigten in besonderer Weise verpflichtet und begrüßt deshalb Bewerbungen schwerbehinderter Menschen. Bei gleicher Eignung werden Bewerbungen schwerbehinderter Menschen bevorzugt berücksichtigt. Ihre aussagekräftige Bewerbung (vollständiges Ausbildungszeugnis einschließlich Benotung, Qualifikationsnachweise, Beurteilungen, Arbeitszeugnisse etc.), aus der die Erfüllung des Anforderungsprofils hervorgeht, richten Sie bitte nur schriftlich unter Angabe der Kennziffer: BL 4/113.21 bis zum 24. Juli 2020 an: DEUTSCHER BUNDESTAG – Verwaltung – Personalreferat ZV 2 – Platz der Republik 1 – 11011 Berlin Alternativ können Sie Ihre Bewerbungsunterlagen mit verschlüsselter E-Mail an die E‑Mailadresse bewerbung.zv2@bundestag.de übersenden (Bewerbung als ein zusammengefasstes Dokument im PDF-Format im Mailanhang). Weitere Informationen zur Verschlüsselung finden Sie hier. Bitte sehen Sie von der Zusendung von Bewerbungsmappen ab. Die Übersendung der Bewerbungsunterlagen in gehefteter oder geklammerter Form ist ausreichend. Beachten Sie dabei bitte, dass unvollständige Bewerbungen nicht berücksichtigt werden können. Weitere Auskunft erhalten Sie durch Frau Hertling unter der Rufnummer: 030/227-32326. Die Verarbeitung der mit Ihrer Bewerbung übermittelten Daten erfolgt auf der Grundlage von Artikel 88 Absatz 1 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) in Verbindung mit § 26 Bundesdatenschutzgesetz. Die Informationen nach Artikel 13 und Artikel 14 DSGVO erhalten Sie zusammen mit der Eingangsbestätigung zu Ihrer Bewerbung übersandt.
>> mehr lesen

Redaktionsvolontär (w/m/d) (Tue, 23 Jun 2020)
Die Verwaltung des Deutschen Bundestages ist eine oberste Bundesbehörde, die dem Verfassungsorgan Deutscher Bundestag bei der Erfüllung seiner umfassenden gesetzgeberischen und kontrollierenden Aufgaben inhaltlich und organisatorisch zuarbeitet. Für das Referat IK 6 – Online-Dienste, Parlamentsfernsehen – suchen wir zum 1. Oktober 2020 befristet für die Dauer von zwei Jahren einen Redaktionsvolontär (w/m/d) Das Volontariat wird auf der Grundlage des Tarifvertrages über das Redaktionsvolontariat an Tageszeitungen des Bundesverbandes Deutscher Zeitungsverleger e. V. absolviert. Aufgabenbeschreibung: Das Volontariat hat die Schwerpunkte „Internet-Redaktion“ für die Bundestagsportale für Erwachsene, Jugendliche und Kinder sowie das Parlamentsfernsehen. Im Rahmen einer crossmedialen Ausbildung werden Darstellungsformen und Tätigkeiten im Nachrichten-, Online- und TV-Journalismus vermittelt. Anforderungsprofil: Bewerberinnen und Bewerber müssen zwingend ein mit mindestens der Note „gut“ abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (DiplomMagister, Master, Staatsexamen oder vergleichbarer Abschluss) und möglichst fünf, mindestens aber drei veröffentlichte journalistische Beiträge aus dem Online-, Print- oder TV-Bereich nachweisen. Bevorzugt berücksichtigt werden Bewerberinnen und Bewerber, die über praktische Erfahrungen in der politischen Berichterstattung und/oder über praktische Erfahrungen im Bereich der Video- und/oder Filmproduktion verfügen. Darüber hinaus sind erwünscht: Umfassende Kenntnisse des politischen Systems der Bundesrepublik Deutschland und des Parlamentarismus ein überdurchschnittliches Allgemeinwissen gutes Gespür für Themen, die in besonderer Weise geeignet sind, die Arbeit des Parlaments öffentlichkeitswirksam darzustellen Fingerspitzengefühl für eine ausgewogene Berichterstattung gute Fremdsprachenkenntnisse in Englisch Flexibilität, Sensibilität für politische Zusammenhänge ausgeprägte Fähigkeit, schnell, präzise und stilsicher zu formulieren Fähigkeit zur schnellen und sicheren Recherche Zuverlässigkeit auch unter großem Zeitdruck sowie hohe Belastbarkeit und Einsatzbereitschaft Kontaktfreudigkeit sehr gute PC-Anwenderkenntnisse in den gängigen Office-Produkten (Word, Excel usw.) Die genannten Qualifikationserfordernisse müssen zum Bewerbungsschluss vorliegen und nachgewiesen sein. Unvollständige und nicht aussagefähige Bewerbungsunterlagen können nicht berücksichtigt werden. Die Verwaltung des Deutschen Bundestages gewährleistet die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern und ist bestrebt, den Frauenanteil im genannten Beschäftigungsbereich zu erhöhen. Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Die Verwaltung des Deutschen Bundestages versteht sich als familienfreundlicher Arbeitgeber und begrüßt daher die Bewerbungen von Frauen wie Männern mit Kindern. Der Arbeitsplatz ist teilzeitgeeignet. Die Einteilung der Arbeitszeiten erfolgt in einer an die Erfordernisse der Organisationseinheit angepassten Regelung. Die Verwaltung des Deutschen Bundestages sieht sich der Gleichstellung von schwerbehinderten und nicht schwerbehinderten Beschäftigten in besonderer Weise verpflichtet und begrüßt deshalb Bewerbungen schwerbehinderter Menschen. Bei gleicher Eignung werden Bewerbungen schwerbehinderter Menschen bevorzugt berücksichtigt. Begrüßt werden Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten. Bitte senden Sie Ihre aussagekräftigen und vollständigen Bewerbungsunterlagen (Zeugnisse, Qualifikationsnachweise, Beurteilungen, Arbeitszeugnisse etc.) in schriftlicher Form unter Angabe der Kennziffer IK 6/Volontariat bis zum 15. Juli 2020 (Datum des Poststempels bzw. E-Mail-Eingang) an: DEUTSCHER BUNDESTAG – Verwaltung – Referat ZV 1 – Platz der Republik 1 – 11011 Berlin bewerbung.zv1@bundestag.de Bitte sehen Sie von der Zusendung von Bewerbungsmappen und Originaldokumenten ab. Die Übersendung der Bewerbungsunterlagen in gehefteter oder geklammerter Form ist ausreichend. Bei Bewerbungen per E-Mail fassen Sie bitte nach Möglichkeit alle Anhänge in eine PDF-Datei zusammen. Eine Rücksendung von Bewerbungsunterlagen kann grundsätzlich nicht erfolgen. Wir bitten um Ihr Verständnis, dass Bewerbungsunterlagen ausschließlich auf dem Postweg oder per E-Mail übermittelt werden können und eine persönliche Abgabe an den Eingängen der Bundestagsgebäude leider nicht möglich ist. Die Verarbeitung der mit Ihrer Bewerbung übermittelten Daten erfolgt auf der Grundlage von Artikel 88 Absatz 1 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) in Verbindung mit § 26 Bundesdatenschutzgesetz. Die Informationen nach Artikel 13 und Artikel 14 DSGVO erhalten Sie zusammen mit der Eingangsbestätigung zu Ihrer Bewerbung übersandt.
>> mehr lesen

Dauerausschreibung: Sekretärinnen (w/m/d) (Tue, 26 May 2020)
Wir suchen zur Verstärkung unseres Teams mehrere Sekretärinnen (w/m/d) Die Verwaltung des Deutschen Bundestages ist eine oberste Bundesbehörde, die das Verfassungsorgan Deutscher Bundestag bei der Erfüllung seiner gesetzgeberischen und kontrollierenden Aufgaben unterstützt. Die Bundestagsverwaltung verfügt über vielfältige und abwechslungsreiche Einsatzbereiche. Als Sekretärin haben Sie die Möglichkeit, entweder in einem Ausschuss-Sekretariat das Parlamentsgeschehen aus nächster Nähe erleben zu können oder in einem Geschäfts-/Vorzimmer Dreh und Angelpunkt eines Fachbereiches zu werden. Ihre Aufgaben (u.a.): Erledigung von allgemeinen Sekretariats- und umfangreichen Schreibarbeiten Registratur- und Archivierungsarbeiten organisatorische und ausschussbezogene Aufgaben Korrespondenz per E-Mail und Telefon Terminverwaltung Wir bieten Ihnen ein befristetes oder unbefristetes Arbeitsverhältnis Entgelt entsprechend der Entgeltgruppe 7 TVöD (2.635,53 EUR Brutto in Stufe 1 – bei entsprechender beruflicher Erfahrung kommt auch eine höhere Stufe in Betracht) Gewährung einer monatlichen Zulage für Beschäftigte bei einer obersten Bundesbehörde (220,00 EUR) Leistungen der betrieblichen Altersvorsorge Betriebskindertagesstätte ohne Sommer-Schließzeiten 30 Tage Urlaub bedarfsorientierte Fortbildungsmöglichkeiten sowie Möglichkeit zum Bezug eines Jobtickets Ihr Profil Sie verfügen zwingend über: eine abgeschlossene Berufsausbildung in einem anerkannten Verwaltungs- oder Sekretariatsberuf oder eine andere abgeschlossene Berufsausbildung und einer mindestens dreijährigen aktuellen Berufserfahrung im Verwaltungs- oder Sekretariatsbereich oder einen erfolgreich abgeschlossenen Angestelltenlehrgang I gute Kenntnisse im Tastschreiben mit mindestens 240 Anschlägen pro Minute (ein entsprechender Schreibleistungstest ist Bestandteil des Auswahlverfahrens) Ihre Bewerbung wird bevorzugt berücksichtigt, wenn Sie eine mindestens mit der Note „befriedigend“ abgeschlossene Aus- oder Fortbildung praktische Berufserfahrung in Sekretariats- oder Büroarbeiten angewandte Registraturkenntnisse und –erfahrungen Kenntnisse aller gängigen Office Anwendungen praktische Erfahrung in der Terminverwaltung sowie in der Sitzungsvor- und –nachbereitung praktische Erfahrung in der Erstellung von Schreiben/Protokollen/Vorlagen o. Ä. nachweisen können. Die genannten Qualifikationsvoraussetzungen müssen zum Zeitpunkt des Bewerbungsschlusses vorliegen und nachgewiesen sein. Es werden eine gute Allgemeinbildung, sehr gute Sprach- und Rechtschreibsicherheit sowie die Fähigkeit zum sorgfältigen Korrekturlesen umfangreicher Texte, Protokolle und Vorlagen erwartet. Darüber hinaus werden eine ausgeprägte Sorgfalt, Zuverlässigkeit, Flexibilität, Organisations- und Kommunikationsgeschick, gute Umgangsformen sowie die Fähigkeit zum serviceorientierten und eigenverantwortlichen Arbeiten erwartet. Ihre Bewerbung Die Verwaltung des Deutschen Bundestages versteht sich als familienfreundliche Arbeitgeberin und begrüßt daher die Bewerbung von Frauen wie Männern mit Kindern. Die Bundestagsverwaltung gewährleistet die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern. Die Dienstposten sind teilzeitgeeignet. Bei der Verteilung der wöchentlichen Arbeitszeit in Teilzeit sind die dienstlichen Erfordernisse des jeweiligen Geschäftszimmers oder Ausschuss-Sekretariats zu berücksichtigen. Es wird die Bereitschaft erwartet in Sitzungswochen Mehrarbeit/Überstunden zu leisten. Die Verwaltung des Deutschen Bundestages sieht sich der Gleichstellung von schwerbehinderten und nicht schwerbehinderten Beschäftigten in besonderer Weise verpflichtet und begrüßt deshalb Bewerbungen schwerbehinderter Menschen. Bei gleicher Eignung werden Bewerbungen schwerbehinderter Menschen bevorzugt berücksichtigt. Ihre aussagekräftige Bewerbung (vollständiges Ausbildungszeugnis einschließlich Benotung, Qualifikationsnachweise, Beurteilungen, Arbeitszeugnisse etc.), aus der die Erfüllung des Anforderungsprofils hervorgeht, richten Sie bitte nur schriftlich unter Angabe der Kennziffer: Pool an: DEUTSCHER BUNDESTAG – Verwaltung – Personalreferat ZV 2 – Platz der Republik 1 – 11011 Berlin Alternativ können Sie Ihre Bewerbungsunterlagen mit verschlüsselter E-Mail an die E-Mailadresse bewerbung.zv2@bundestag.de übersenden (Bewerbung als ein zusammengefasstes Dokument im PDF-Format im Mailanhang). Weitere Informationen zur Verschlüsselung finden Sie hier. Bitte sehen Sie von der Zusendung von Bewerbungsmappen ab. Beachten Sie bitte, dass unvollständige Bewerbungen nicht berücksichtigt werden können. Nach einer Vorausauswahl, anhand der eingereichten Bewerbungsunterlagen, werden Sie zum weiteren strukturierten Auswahlverfahren eingeladen, das aus einem Schreibleistungstest, einer praktischen Arbeitsprobe und einem Vorstellungsgespräch bestehen wird. Weitere Auskunft erhalten Sie durch Frau Hertling unter der Rufnummer: 030/227-32326. Die Verarbeitung der mit Ihrer Bewerbung übermittelten Daten erfolgt auf der Grundlage von Artikel 88 Absatz 1 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) in Verbindung mit § 26 Bundesdatenschutzgesetz. Die Informationen nach Artikel 13 und Artikel 14 DSGVO erhalten Sie zusammen mit der Eingangsbestätigung zu Ihrer Bewerbung übersandt.
>> mehr lesen

Fachhandwerker für Energietechnik (w/m/d) (Tue, 21 Apr 2020)
Wir suchen zur Verstärkung unseres Teams im Referat BL 3 – Gebäudetechnik – unbefristet einen Fachhandwerker für Energietechnik (w/m/d) Die Verwaltung des Deutschen Bundestages ist eine oberste Bundesbehörde, die dem Verfassungsorgan Deutscher Bundestag bei der Erfüllung seiner umfassenden gesetzgeberischen und kontrollierenden Aufgaben inhaltlich und organisatorisch zuarbeitet. Ihre Aufgaben Vorbereitung und Durchführung der Bedienung, Überwachung, Steuerung, Wartung, Inspektion, Störungsbeseitigung, Instandsetzung sowie Reinigung und Pflege an technischen Anlagen sowie Systemen der Energieversorgung mit Kraft-Wärme-Kälte-Kopplung Vorbereitung, Beaufsichtigung, Anweisung, Anleitung und Unterstützung von externen Dienstleistern im Rahmen von Wartungs-, Instandsetzungs- und Baumaßnahmen und von gesetzlich vorgeschriebenen Prüfarbeiten Handhabe und Überwachung von Betriebssystemen zur Datenermittlung, -kontrolle und -dokumentation für den Maschinenbetrieb sowie die Analyse, Handhabung und Aufbereitung von Betriebsstoffen Betreuung und Verwaltung von Ersatzteil- und Materialbeständen Wir bieten Ihnen ein unbefristetes Arbeitsverhältnis Entgelt entsprechend der Entgeltgruppe 7 TVöD Beamtinnen und Beamte BesGr. A 7 BBesO Gewährung einer monatlichen Zulage für Beschäftigte bei einer obersten Bundesbehörde (109,13 EUR) 30 Tage Urlaub Leistungen der betrieblichen Altersvorsorge Betriebskindertagesstätte ohne Sommer-Schließzeiten bedarfsorientierte Fortbildungsmöglichkeiten sowie Möglichkeit zum Bezug eines Jobtickets Ihr Profil Sie verfügen zwingend über: eine abgeschlossene technische Fach-/Berufsausbildung als Anlagenmechaniker, Industriemechaniker, Kraftwerker, Schiffsmechaniker oder Mechatroniker und eine mehrjährige Berufserfahrung beim Betrieb von energietechnischen Anlagen Bewerben können sich auch Beamtinnen und Beamte des mittleren technischen Verwaltungsdienstes, die die o. g. Anforderungen erfüllen oder sonstige Bewerberinnen und Bewerber ohne die vorgenannte Fach-/Berufsausbildung, die jedoch nachweislich über ausbildungsgleichwertige Fähigkeiten oder Erfahrungen sowie mehrjährige Berufserfahrungen auf den Gebiet von energietechnischen Anlagen verfügen. Ihre Bewerbung wird bevorzugt berücksichtigt, wenn Sie einen Ausbildungsabschluss mindestens mit der Note „befriedigend“ aktuelle Fachkenntnisse oder Berufserfahrungen auf dem Gebiet der Werkstoffkunde und Betriebsstoffe der Metall- und Kunststoffverarbeitung der Betriebs-, Mess-, Steuer- und Regelungstechnik sowie der Prozessautomatisierung des Rohrleitungsbaus des Umweltschutzes sowie der rationellen Verwendung von Energie und Materialien der Koordination und Kontrolle externer Dienstleister nachweisen können. Die genannten Qualifikationsvoraussetzungen müssen zum Zeitpunkt des Bewerbungsschlusses vorliegen und nachgewiesen sein. Der Nachweis über die Höhentauglichkeit für Arbeiten bis in 30 m Höhe (vormals G 41), die Tauglichkeit für Fahr-, Steuer- und Überwachungstätigkeiten (vormals G 25) sowie Gehörtauglichkeit für Lärm (vormals G 20) sind zwingend erforderlich. Es wird die Bereitschaft erwartet, an der Rufbereitschaft außerhalb der regelmäßigen Arbeitszeit teilzunehmen (alternierend). Die Tätigkeit erfordert sorgfältiges und eigenverantwortliches Arbeiten, auch unter Zeitdruck, in engen Räumen oder in hitzeexponierten und lärmintensiven Bereichen. Dienstleistungsorientierung, eine gute Kommunikationsfähigkeit, Teamfähigkeit werden erwartet. Der Dienstposten ist teilzeitgeeignet. Bei der Verteilung der Arbeitszeit in Teilzeit sind die dienstlichen Erfordernisse im Beschäftigungsbereich zu berücksichtigen. Ihre Bewerbung Die Verwaltung des Deutschen Bundestages versteht sich als familienfreundliche Arbeitgeberin und begrüßt daher die Bewerbung von Frauen wie Männern mit Kindern. Die Bundestagsverwaltung gewährleistet die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern und ist bestrebt, den Frauenanteil im genannten Bereich zu erhöhen. Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Die Verwaltung des Deutschen Bundestages sieht sich der Gleichstellung von schwerbehinderten und nicht schwerbehinderten Beschäftigten in besonderer Weise verpflichtet und begrüßt deshalb Bewerbungen schwerbehinderter Menschen. Bei gleicher Eignung werden Bewerbungen schwerbehinderter Menschen bevorzugt berücksichtigt. Ihre aussagekräftige Bewerbung (vollständiges Ausbildungszeugnis einschließlich Benotung, Qualifikationsnachweise, Beurteilungen, Arbeitszeugnisse etc.), aus der die Erfüllung des Anforderungsprofils hervorgeht, richten Sie bitte nur schriftlich unter Angabe der Kennziffer: BL 3/ 831.4 bis zum 10. Juli 2020 an: DEUTSCHER BUNDESTAG – Verwaltung – Personalreferat ZV 2 – Platz der Republik 1 – 11011 Berlin Alternativ können Sie Ihre Bewerbungsunterlagen mit verschlüsselter E-Mail an die E‑Mailadresse bewerbung.zv2@bundestag.de übersenden (Bewerbung als ein zusammengefasstes Dokument im PDF-Format im Mailanhang). Weitere Informationen zur Verschlüsselung finden Sie hier. Bitte sehen Sie von der Zusendung von Bewerbungsmappen ab. Beachten Sie bitte, dass unvollständige Bewerbungen nicht berücksichtigt werden können. Weitere Auskunft erhalten Sie durch Frau Kapp unter der Rufnummer: 030/227-33136. Die Verarbeitung der mit Ihrer Bewerbung übermittelten Daten erfolgt auf der Grundlage von Artikel 88 Absatz 1 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) in Verbindung mit § 26 Bundesdatenschutzgesetz. Die Informationen nach Artikel 13 und Artikel 14 DSGVO erhalten Sie zusammen mit der Eingangsbestätigung zu Ihrer Bewerbung übersandt.
>> mehr lesen

Dauerausschreibung: Pförtner (w/m/d) (Wed, 08 Apr 2020)
Wir suchen zur Verstärkung unseres Teams unbefristet mehrere Pförtner (w/m/d) Die Verwaltung des Deutschen Bundestages ist eine oberste Bundesbehörde, die dem Verfassungsorgan Deutscher Bundestag bei der Erfüllung seiner umfassenden gesetzgeberischen und kontrollierenden Aufgaben inhaltlich und organisatorisch zuarbeitet. Ihre Aufgaben Durchführen der Einlasskontrolle Abwicklung des Gäste- sowie Besucherverkehrs Ausgabe und Rücknahme von Bundestagsausweisen Überwachen der Eingangsbereiche und des Vorfeldes Erteilen von Auskünften Schlüsselausgabe an empfangsberechtigte Personen Führen der Schlüsselbücher Veranlassen von Sicherheitsüberprüfungen Einziehen von ungültigen/abgelaufenen Bundestagsausweisen Absetzen von Sofortmeldungen über besondere Vorkommnisse Wir bieten Ihnen ein unbefristetes Arbeitsverhältnis Entgelt entsprechend der Entgeltgruppe 3 TVöD (2.325,89 EUR brutto in Stufe 1 – bei entsprechender beruflicher Erfahrung kommt auch eine höhere Stufe in Betracht) Beamtinnen und Beamte BesGr. A4/ 5 BBesO Gewährung einer monatlichen Zulage für Beschäftigte bei einer obersten Bundesbehörde (165,00 EUR) Leistungen der betrieblichen Altersvorsorge 30 Tage Urlaub Betriebskindertagesstätte ohne Sommer-Schließzeiten bedarfsorientierte Fortbildungsmöglichkeiten sowie Möglichkeit zum Bezug eines Jobtickets Ihr Profil Sie verfügen zwingend über: eine abgeschlossene Berufsausbildung und mehrjährige dienstleistungsorientierte Berufserfahrung, bspw.: im Pforten-/Empfangsdienst oder als Sicherheitsmitarbeiter/-in mit Abschluss als geprüfte Fachkraft für Schutz und Sicherheit (IHK) oder IHK-geprüfte Werkschutzfachkraft oder im Kundendienst/Serviceaußendienst mit intensivem Kundenkontakt oder im Dienstleistungsbereich als Hotelfachkraft, Mitarbeiter/-in im Servicebereich der Gastronomie, des Verkaufs, des Empfangs oder der Botenmeisterei Bewerben können sich auch Beamtinnen und Beamte des einfachen nichttechnischen Dienstes, die die oben genannten Voraussetzungen erfüllen. Ihre Bewerbung wird bevorzugt berücksichtigt, wenn Sie einen Ausbildungsabschluss mindestens mit der Note „befriedigend“ gründliche und umfassende Erfahrungen und Kenntnisse in den o.g. Bereichen, die durch langjährige Berufstätigkeit, die nicht länger als zehn Jahre zurückliegen, erworben worden sind ausgeprägte Team- und Kommunikationsfähigkeit, die durch den Besuch von entsprechenden Seminaren, Fort- oder Weiterbildungen erworben worden sind nachweisen können. Die genannten Qualifikationsvoraussetzungen müssen zum Zeitpunkt des Bewerbungsschlusses vorliegen und nachgewiesen sein. Die Dienstposten setzen eine uneingeschränkte Wechselschichttauglichkeit (Früh-, Spät- und Nachtschicht), die Bereitschaft, in erforderlichem Umfang Überstunden sowie den Dienst/die Arbeit an Wochenenden und nachts zu versehen, voraus. Ein gepflegtes Äußeres, gute Umgangsformen, Kontakt- und Teamfähigkeit sind unerlässlich. Für die Wahrnehmung der Dienstposten ist ein besonderes Kommunikationsgeschick – auch in schwierigen Situationen – unabdingbar. Die Bereitschaft zur Fortbildung setzen wir ebenso voraus wie Kenntnisse der Struktur und Arbeitsweise des Deutschen Bundestages. Ihre Bewerbung Die Verwaltung des Deutschen Bundestages versteht sich als familienfreundliche Arbeitgeberin und begrüßt daher die Bewerbung von Frauen wie Männern mit Kindern. Die Bundestagsverwaltung gewährleistet die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern. Die Dienstposten sind nur bedingt teilzeitgeeignet. Bei der Verteilung der Arbeitszeit in Teilzeit sind die dienstlichen Erfordernisse im Bereich des Referats ZR 3 zu berücksichtigen. Die Verwaltung des Deutschen Bundestages sieht sich der Gleichstellung von schwerbehinderten und nicht schwerbehinderten Beschäftigten in besonderer Weise verpflichtet und begrüßt deshalb Bewerbungen schwerbehinderter Menschen. Bei gleicher Eignung werden Bewerbungen schwerbehinderter Menschen bevorzugt berücksichtigt. Ihre aussagekräftige Bewerbung (vollständiges Ausbildungszeugnis einschließlich Benotung, Qualifikationsnachweise, Beurteilungen, Arbeitszeugnisse etc.), aus der die Erfüllung des Anforderungsprofils hervorgeht, richten Sie bitte nur schriftlich unter Angabe der Kennziffer: ZR 3/Pforte an: DEUTSCHER BUNDESTAG – Verwaltung – Personalreferat ZV 2 – Platz der Republik 1 – 11011 Berlin Alternativ können Sie Ihre Bewerbungsunterlagen mit verschlüsselter E-Mail an die E‑Mailadresse bewerbung.zv2@bundestag.de übersenden (Bewerbung als ein zusammengefasstes Dokument im PDF-Format im Mailanhang). Weitere Informationen zur Verschlüsselung finden Sie hier. Bitte sehen Sie von der Zusendung von Bewerbungsmappen ab. Beachten Sie bitte, dass unvollständige Bewerbungen nicht berücksichtigt werden können. Weitere Auskunft erhalten Sie durch Frau Baumgarten unter der Rufnummer: 030/227-31969. Die Verarbeitung der mit Ihrer Bewerbung übermittelten Daten erfolgt auf der Grundlage von Artikel 88 Absatz 1 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) in Verbindung mit § 26 Bundesdatenschutzgesetz. Die Informationen nach Artikel 13 und Artikel 14 DSGVO erhalten Sie zusammen mit der Eingangsbestätigung zu Ihrer Bewerbung übersandt.
>> mehr lesen

Dauerausschreibung: Geprüfte Rechtskandidatinnen/Geprüfte Rechtskandidaten (w/m/d) (Mon, 18 Aug 2014)
Die Verwaltung des Deutschen Bundestages sucht Geprüfte Rechtskandidatinnen/Geprüfte Rechtskandidaten als Sachbearbeiterinnen/Sachbearbeiter zur Aushilfe (w/m/d) Als oberste Bundesbehörde, die dem Verfassungsorgan Deutscher Bundestag bei der Erfüllung seiner umfassenden gesetzgeberischen und kontrollierenden Aufgaben inhaltlich und organisatorisch zuarbeitet, suchen wir gelegentlich Sach- bearbeiterinnen/Sachbearbeiter zur Aushilfe für vielseitige und wechselnde Aufgaben bei der Unterstützung der parlamentarischen Arbeit. Hierzu gehören beispielsweise die Unterstützung der Fachreferate bei der Beantwortung von Anfragen und Petitionen sowie die Mitwirkung bei der Arbeit in den Wissenschaftlichen Diensten und der Zentralen Verwaltung. Diese Tätigkeit ist ausschließlich geeignet für Personen, die das erste juristische Staatsexamen abgeschlossen, sich für das Referendariat angemeldet haben und die Wartezeit bis zum Beginn des Referendariats überbrücken möchten. Sie sollten für den Einsatz in verschiedenen Aufgabenbereichen der Bundestags-verwaltung aufgeschlossen sein und unter Anleitung selbständig arbeiten können. Die Beschäftigungsverhältnisse sind befristet. Die Bezahlung erfolgt nach Entgeltgruppe 9b TVöD. Die Verwaltung des Deutschen Bundestages gewährleistet die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt. Die Bewerbungsunterlagen sollten mindestens Anschreiben, Lebenslauf, Abiturzeugnis sowie das erste juristische Staatsexamen enthalten. Bitte geben Sie im Anschreiben an, wann Sie voraussichtlich mit dem Referendariat beginnen werden und in welchem Umfang Sie für eine Beschäftigung wöchentlich zur Verfügung stehen. Für weitere Auskünfte wenden Sie sich bitte an das Personalreferat ZV 1 unter der Rufnummer (030) 227-31306. Eine Kostenerstattung für Vorstellungsreisen kann nicht gewährt werden. Bitte senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen ausschließlich per E-Mail an: rechtskand.zv1@bundestag.de Alternativ können Sie Ihre Bewerbungsunterlagen mit verschlüsselter E-Mail an die E-Mailadresse vorzimmer.zv1@bundestag.de übersenden. Weitere Informationen zur Verschlüsselung finden Sie hier. Die Verarbeitung der mit Ihrer Bewerbung übermittelten Daten erfolgt auf der Grundlage von Artikel 88 Absatz 1 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) in Verbindung mit § 26 Bundesdatenschutzgesetz. Die Informationen nach Artikel 13 und Artikel 14 DSGVO erhalten Sie zusammen mit der Eingangsbestätigung zu Ihrer Bewerbung übersandt.
>> mehr lesen