Stellenangebote

Ersten Ausschuss-Sekretär (m/w/d) (Do, 20 Jun 2019)
Wir suchen zur Verstärkung unseres Teams im Sekretariat PA 10 – Ausschuss für Ernährung und Landwirtschaft – befristet bis zum 31. Dezember 2021 einen Ersten Ausschuss-Sekretär (m/w/d) Die Verwaltung des Deutschen Bundestages ist eine oberste Bundesbehörde, die dem Verfassungsorgan Deutscher Bundestag bei der Erfüllung seiner umfassenden gesetzgeberischen und kontrollierenden Aufgaben inhaltlich und organisatorisch zuarbeitet. Ihre Aufgaben Erledigung allgemeiner Geschäftszimmer-, Sekretariats-, Büro-, Schreib-, Registratur- und Archivierungsarbeiten organisatorische und ausschussbezogene Aufgaben wie die Mitarbeit bei der Vor- und Nachbereitung von Ausschusssitzungen sowie von sonstigen Terminen (insbesondere Verwaltung der Beratungsunterlagen, Synopsen, Protokolle, Vorlagenlisten o. Ä.; Datenpflege in SysiVus) und Auskunftserteilung zum Beratungsstand die Mitarbeit bei der Erstellung der Sitzungsmappe für die/den Vorsitzende/n und für das Sekretariat sowie beim Versand der Sitzungs- und Beratungsunterlagen an Ausschussmitglieder und Sitzungsteilnehmer/innen die Mitwirkung bei der organisatorisch-technischen Vorbereitung von Sitzungen und bei der Betreuung von Gästen. Wir bieten Ihnen Entgelt entsprechend der Entgeltgruppe 9a TVöD (2.952,16 EUR Brutto in Stufe 1 – bei entsprechender beruflicher Erfahrung kommt auch eine höhere Stufe in Betracht) Gewährung einer monatlichen Zulage für Beschäftigte bei einer obersten Bundesbehörde (109,13 EUR) Leistungen der betrieblichen Altersvorsorge Betriebskindertagesstätte ohne Sommer-Schließzeiten bedarfsorientierte Fortbildungsmöglichkeiten sowie Möglichkeit zum Bezug eines Jobtickets Ihr Profil Sie verfügen zwingend über: eine abgeschlossene Berufsausbildung in einem anerkannten Verwaltungs- oder Sekretariatsberuf oder eine erfolgreich abgeschlossene und nachweisbar gleichwertige Fortbildung (wie der erfolgreich abgeschlossene Ange­stelltenlehr­gang I) gute Kenntnisse im Tastschreiben mit mindestens 240 Anschlägen pro Minute (ein entsprechender Schreibleistungstest ist Bestandteil des Auswahlverfahrens) Ihre Bewerbung wird bevorzugt berücksichtigt, wenn Sie eine mindestens mit der Note „befriedigend“ abgeschlossene Aus- oder Fortbildung aktuelle praktische Berufserfahrung als Sekretariatskraft, vorzugsweise langjährig Erfahrung im Umgang mit den Systemen/Datenbanken SysiVus, CORA, Finereader, EuDox, eNorm, Verbalix Audio und der einschlägigen Programme zur Pflege des Internetauftritts des Ausschusses (Content Management System Core Media, PaintShop Pro X5) nachweisen können. Die genannten Qualifikationsvoraussetzungen müssen zum Zeitpunkt des Bewerbungsschlusses vorliegen und nachgewiesen sein. Es werden eine gute Allgemeinbildung, gute Sprach- und Rechtschreibsicherheit, praktische Erfahrung in der Erstellung umfangreicher Schreiben/Protokolle/Vorlagen o. Ä. (auch nach Banddiktat) neben der Fähigkeit zum sorgfältigen Korrekturlesen erwartet. Praktische Erfahrung in Registraturarbeiten, der Terminplanung und -verwaltung und in der Vor- und Nachbereitung von Sitzungen/Besprechungen sowie Englischkenntnisse wären von Vorteil. Erfahrungen und Freude im Umgang mit Parlamentariern, Behördenvertretern und Delegationen sowie Interesse an politischen Themen, insbesondere am Themenbereich des betreffenden Ausschusses, wären begrüßenswert. Darüber hinaus werden eine ausgeprägte Sorgfalt, Zuverlässigkeit, große Belastbarkeit, Flexibilität, überdurchschnittliches Organisations- und Kommunikationsgeschick sowie die Fähigkeit zum serviceorientierten und eigenverantwortlichen Arbeiten im Team, auch unter Zeitdruck, ebenso erwartet wie gute Umgangsformen. Ein freundliches, souveränes und verbindliches Auftreten am Telefon und im persönlichen Kontakt ist unabdingbar. Es wird die Bereitschaft erwartet, bei Bedarf und insbesondere in Sitzungswochen Überstunden zu leisten. Der Dienstposten ist teilzeitgeeignet. Bei der Verteilung der Arbeitszeit in Teilzeit sind vorrangig die dienstlichen und plenumsbedingten Erfordernisse im Ausschussbereich zu berücksichtigen. Ihre Bewerbung Die Verwaltung des Deutschen Bundestages versteht sich als familienfreundliche Arbeitgeberin und begrüßt daher die Bewerbung von Frauen wie Männern mit Kindern. Die Bundestagsverwaltung gewährleistet die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern. Die Verwaltung des Deutschen Bundestages sieht sich der Gleichstellung von schwerbehinderten und nicht schwerbehinderten Beschäftigten in besonderer Weise verpflichtet und begrüßt deshalb Bewerbungen schwerbehinderter Menschen. Bei gleicher Eignung werden Bewerbungen schwerbehinderter Menschen bevorzugt berücksichtigt. Ihre aussagekräftige Bewerbung (vollständiges Ausbildungszeugnis einschließlich Benotung, Qualifikationsnachweise, Beurteilungen, Arbeitszeugnisse etc.), aus der die Erfüllung des Anforderungsprofils hervorgeht, richten Sie bitte nur schriftlich unter Angabe der Kennziffer: PA 10/ 001 bis zum 2. August 2019 an: DEUTSCHER BUNDESTAG – Verwaltung – Personalreferat ZV 2 Platz der Republik 1 11011 Berlin Alternativ können Sie Ihre Bewerbungsunterlagen mit verschlüsselter E-Mail an die E‑Mailadresse bewerbung.zv2@bundestag.de übersenden (Bewerbung als ein zusammengefasstes Dokument im PDF-Format im Mailanhang). Weitere Informationen zur Verschlüsselung finden Sie hier. Bitte sehen Sie von der Zusendung von Bewerbungsmappen ab. Beachten Sie bitte, dass unvollständige Bewerbungen nicht berücksichtigt werden können. Weitere Auskunft erhalten Sie durch Frau Baumgarten unter der Rufnummer: 030/227-31969. Die Verarbeitung der mit Ihrer Bewerbung übermittelten Daten erfolgt auf der Grundlage von Artikel 88 Absatz 1 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) in Verbindung mit § 26 Bundesdatenschutzgesetz. Die Informationen nach Artikel 13 und Artikel 14 DSGVO erhalten Sie zusammen mit der Eingangsbestätigung zu Ihrer Bewerbung übersandt.
>> mehr lesen

Reinigungskräfte (w/m/d) (Thu, 20 Jun 2019)
Wir suchen zur Verstärkung unseres Teams im Referat BL 5 – Zentrale Bedarfsdeckung und Logistik – unbefristet für halbtags (19,5 Std.) mehrere Reinigungskräfte (w/m/d) Die Verwaltung des Deutschen Bundestages ist eine oberste Bundesbehörde, die dem Verfassungsorgan Deutscher Bundestag bei der Erfüllung seiner umfassenden gesetzgeberischen und kontrollierenden Aufgaben inhaltlich und organisatorisch zuarbeitet. Ihre Aufgaben Reinigen der Fußböden entsprechend den Bodenbelägen mittels Staubsauger oder mittels Nass-/Feuchtwischgerät Entstauben und Reinigen von Büromöbeln, Einrichtungsge­genständen, Heizköpern, Bildern, Fensterbänken und Türen mit entsprechenden Reinigungsmitteln pflegen gründliches Reinigen der Sanitärbereiche Auffüllen von Verbrauchsmaterialien wie Toilettenpapier, Handtuchpapier, Flüssigseife oder Hygienebeutel Entleeren und Reinigen der Papierkörbe, Abfalleimer und Aschenbecher Entsorgung von Abfall Wir bieten Ihnen ein unbefristetes Arbeitsverhältnis Entgelt entsprechend der Entgeltgruppe 2 TVöD (1.061,30 EUR Brutto in Stufe 1 – bei entsprechender beruflicher Erfahrung kommt auch eine höhere Stufe in Betracht) Gewährung einer monatlichen Zulage für Beschäftigte bei einer obersten Bundesbehörde (36,24 EUR) Leistungen der betrieblichen Altersvorsorge Betriebskindertagesstätte ohne Sommer-Schließzeiten bedarfsorientierte Fortbildungsmöglichkeiten sowie Möglichkeit zum Bezug eines Jobtickets Ihr Profil Sie verfügen zwingend über: eine abgeschlossene Schulausbildung und eine erfolgreich abgeschlossene Berufsausbildung Bewerbungsberechtigt sind auch Bewerber ohne Berufsausbildung, sofern sie mindestens eine dreijährige Berufserfahrung im Reinigungsdienst nachweisen können. Ihre Bewerbung wird bevorzugt berücksichtigt, wenn Sie eine mindestens mit der Note „befriedigend“ abgeschlossenen Ausbildung langjährige Berufserfahrung im gewerblichen Reinigungshandwerk nachweisen können. Die genannten Qualifikationsvoraussetzungen müssen zum Zeitpunkt des Bewerbungsschlusses vorliegen und nachgewiesen sein. Bitte geben Sie auch außerberuflich erworbene Erfahrungen und Fähigkeiten an. Gute Umgangsformen, Zuverlässigkeit, Teamfähigkeit und Sorgfalt, dienstleistungsorientierte Arbeitseinstellung und Arbeitsweise werden erwartet. Die Bereitschaft zur Leistung von Überstunden/Mehrarbeit und hohe körperliche Belastbarkeit (Heben und Tragen schwerer Lasten) müssen vorhanden sein. Ihre Bewerbung Die Verwaltung des Deutschen Bundestages versteht sich als familienfreundliche Arbeitgeberin und begrüßt daher die Bewerbung von Frauen wie Männern mit Kindern. Die Bundestagsverwaltung gewährleistet die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern. Die Verwaltung des Deutschen Bundestages sieht sich der Gleichstellung von schwerbehinderten und nicht schwerbehinderten Beschäftigten in besonderer Weise verpflichtet und begrüßt deshalb Bewerbungen schwerbehinderter Menschen. Bei gleicher Eignung werden Bewerbungen schwerbehinderter Menschen bevorzugt berücksichtigt. Ihre aussagekräftige Bewerbung (vollständiges Schulabgangs- und Ausbildungszeugnis einschließlich Benotung, Qualifikationsnachweise, Beurteilungen, Arbeitszeugnisse etc.), aus der die Erfüllung des Anforderungsprofils hervorgeht, richten Sie bitte nur schriftlich unter Angabe der Kennziffer: BL 5/ Reinigungsdienst bis zum 2. August 2019 an: DEUTSCHER BUNDESTAG – Verwaltung – Personalreferat ZV 2 Platz der Republik 1 11011 Berlin Alternativ können Sie Ihre Bewerbungsunterlagen mit verschlüsselter E-Mail an die E‑Mailadresse bewerbung.zv2@bundestag.de übersenden (Bewerbung als ein zusammengefasstes Dokument im PDF-Format im Mailanhang). Weitere Informationen zur Verschlüsselung finden Sie hier. Bitte sehen Sie von der Zusendung von Bewerbungsmappen ab. Die Übersendung der Bewerbungsunterlagen in gehefteter oder geklammerter Form ist ausreichend. Beachten Sie dabei bitte, dass unvollständige Bewerbungen nicht berücksichtigt werden können. Weitere Auskunft erhalten Sie durch Frau Baumgarten unter der Rufnummer: 030/227-31969. Die Verarbeitung der mit Ihrer Bewerbung übermittelten Daten erfolgt auf der Grundlage von Artikel 88 Absatz 1 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) in Verbindung mit § 26 Bundesdatenschutzgesetz. Die Informationen nach Artikel 13 und Artikel 14 DSGVO erhalten Sie zusammen mit der Eingangsbestätigung zu Ihrer Bewerbung übersandt.
>> mehr lesen

Fachhandwerker (w/m/d) (Thu, 20 Jun 2019)
Wir suchen zur Verstärkung unseres Teams im Referat BL 3 – Gebäudetechnik – unbefristet einen Fachhandwerker (w/m/d) Die Verwaltung des Deutschen Bundestages ist eine oberste Bundesbehörde, die dem Verfassungsorgan Deutscher Bundestag bei der Erfüllung seiner umfassenden gesetzgeberischen und kontrollierenden Aufgaben inhaltlich und organisatorisch zuarbeitet. Ihre Aufgaben selbstständige Kontrolle des Betriebszustandes und der Betriebssicherheit der technischen Anlagen (Heizung, Klima, Lüftung, Kälte) und der anlagenspezifischen Steuerungs-, Regelungs- und Leittechnik Bedienung der DDC-Feldgeräteebene und der anlagenbezogenen GLT Dokumentation der regelmäßigen Kontrollgänge, üblicherweise in Betriebsbüchern oder vergleichbaren Unterlagen selbstständiges Störungsmanagement durch Analyse von Störungen und Einleitung von Sofortmaßnahmen zur Sicherstellung eines störungsfreien Parlamentsbetriebes Fehlersuche und Reparatur in der Gerätetechnik, der MSR-Feldebene und den Schaltanlagen der technischen Anlagen Abstimmung auf Arbeitsebene mit anderen Bereichen bei Gewerke übergreifenden Vorgängen Durchführung von Betreiber-, Wartungs- und Instandsetzungsleistungen einschließlich kleiner Umbau- und Erweiterungsmaßnahmen Koordination, Einweisung und Beaufsichtigung des Einsatzes von externen Dienstleistern Auslösung von Bestellvorgängen und Aufstellung von Arbeits-, Material- und Verbrauchsnachweisen Zuarbeit für Ausschreibungen von Instandhaltungsverträgen und Bauleistungen Prüfung, Korrektur, Ergänzung oder Neuanfertigung von Bestandsunterlagen technische Begleitung von Plenarsitzungsdiensten und Sonderveranstaltungen Wir bieten Ihnen ein unbefristetes Arbeitsverhältnis Entgelt entsprechend der Entgeltgruppe 7 TVöD (2.598,38 EUR Brutto in Stufe 1 – bei entsprechender beruflicher Erfahrung kommt auch eine höhere Stufe in Betracht) Beamtinnen und Beamte BesGr. A 7 BBesO Gewährung einer monatlichen Zulage für Beschäftigte bei einer obersten Bundesbehörde (109,13 EUR) Leistungen der betrieblichen Altersvorsorge Betriebskindertagesstätte ohne Sommer-Schließzeiten bedarfsorientierte Fortbildungsmöglichkeiten sowie Möglichkeit zum Bezug eines Jobtickets Ihr Profil Sie verfügen zwingend über: eine erfolgreich abgeschlossene technische Fach-/Berufsausbildung als Mechatroniker/-in, vorzugsweise mit Vertiefung auf den Gebieten der Heizungs-, Klima-, Kälte- oder Lüftungstechnik oder Elektroniker/-in der Fachrichtungen Betriebstechnik, Energie- und Gebäudetechnik, Automatisierungstechnik oder Maschinen- und Antriebstechnik oder Anlagenmechaniker/-in für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik oder eine vergleichbare Qualifikation Bewerben können sich auch Beamte/-innen mit der Laufbahnbefähigung für den mittleren technischen Dienst, die die oben genannten Voraussetzungen erfüllen. Ihre Bewerbung wird bevorzugt berücksichtigt, wenn Sie eine mit mindestens der Note „befriedigend“ abgeschlossene Aus- oder Fortbildung mehrjährige Erfahrungen im Betrieb und der Instandhaltung der Gebäudetechnik sowie Erfahrungen in der Koordination und Kontrolle externer Dienstleister umfassende Kenntnisse der MSR-Technik und der Gebäudeautomatisierung einschließlich der Feldgeräteebene im Bereich Heizungs-, Klima-, Lüftungs- und Kältetechnik sowie Erfahrungen in der Programmierung von Speicherprogrammierbaren Steuerungen praktische Erfahrungen im Anlagenbau HKL sowie Großküchentechnik nachweisen können. Die genannten Qualifikationsvoraussetzungen müssen zum Zeitpunkt des Bewerbungsschlusses vorliegen und nachgewiesen sein. Voraussetzung für die Ausübung der Tätigkeiten sind die Tauglichkeit für Arbeiten gemäß Vorsorgeuntersuchungen (ehemals) G25 (Fahr-, Steuer- und Überwachungstätigkeiten) und (ehemals) G41 (Absturzgefahren) sowie die Eignung zum Ersthelfer. Die Durchführung der Vorsorgeuntersuchungen G25 und G41 erfolgt ausnahmslos im Auftrag der Verwaltung des Deutschen Bundestages. Bereits erfolgte entsprechende Untersuchungen können leider nicht berücksichtigt werden. Eine gute Allgemeinbildung sollte vorhanden sein. Kenntnis der im Deutschen Bundestag in den verschiedenen Liegenschaften vorhandenen technischen Infrastruktur sollte vorliegen bzw. es sollte die Bereitschaft bestehen, sich diese kurzfristig anzueignen. Die Bereitschaft zur Fortbildung setzen wir voraus. Darüber hinaus werden berufliches Engagement, insbesondere die Bereitschaft, in erforderlichem Umfang Überstunden/Mehrarbeit zu leisten – gelegentlich auch an Wochenenden und Feiertagen – sowie zur Leistung von zeitversetzten Diensten, erwartet. Organisations- und Kommunikationsgeschick mit einem hohen Maß an Eigenständigkeit und Zuverlässigkeit sowie die Fähigkeit zum sorgfältigen, umsichtigen, zügigen und eigenverantwortlichen Arbeiten im Team, auch unter Zeitdruck, sind erforderlich. Ein freundliches, sicheres und verbindliches Auftreten, gute Umgangsformen sowie eine ausgeprägte dienstleistungsorientierte Arbeitseinstellung und Arbeitsweise sind unabdingbar. Ihre Bewerbung Die Verwaltung des Deutschen Bundestages versteht sich als familienfreundliche Arbeitgeberin und begrüßt daher die Bewerbung von Frauen wie Männern mit Kindern. Die Bundestagsverwaltung gewährleistet die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern und ist bestrebt, den Frauenanteil im genannten Bereich zu erhöhen. Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Der Dienstposten ist teilzeitgeeignet. Bei der Verteilung der Arbeitszeit in Teilzeit sind die dienstlichen Erfordernisse im Bereich des Referats zu berücksichtigen. Die Verwaltung des Deutschen Bundestages sieht sich der Gleichstellung von schwerbehinderten und nicht schwerbehinderten Beschäftigten in besonderer Weise verpflichtet und begrüßt deshalb Bewerbungen schwerbehinderter Menschen. Bei gleicher Eignung werden Bewerbungen schwerbehinderter Menschen bevorzugt berücksichtigt. Ihre aussagekräftige Bewerbung (vollständiges Ausbildungszeugnis einschließlich Benotung, Qualifikationsnachweise, Beurteilungen, Arbeitszeugnisse etc.), aus der die Erfüllung des Anforderungsprofils hervorgeht, richten Sie bitte nur schriftlich unter Angabe der Kennziffer: BL 3/ 721.2 bis zum 2. August 2019 an: DEUTSCHER BUNDESTAG – Verwaltung – Personalreferat ZV 2 Platz der Republik 1 11011 Berlin Alternativ können Sie Ihre Bewerbungsunterlagen mit verschlüsselter E-Mail an die E‑Mailadresse bewerbung.zv2@bundestag.de übersenden (Bewerbung als ein zusammengefasstes Dokument im PDF-Format im Mailanhang). Weitere Informationen zur Verschlüsselung finden Sie hier. Bitte sehen Sie von der Zusendung von Bewerbungsmappen ab. Beachten Sie bitte, dass unvollständige Bewerbungen nicht berücksichtigt werden können. Weitere Auskunft erhalten Sie durch Frau Baumgarten unter der Rufnummer: 030/227-31969. Die Verarbeitung der mit Ihrer Bewerbung übermittelten Daten erfolgt auf der Grundlage von Artikel 88 Absatz 1 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) in Verbindung mit § 26 Bundesdatenschutzgesetz. Die Informationen nach Artikel 13 und Artikel 14 DSGVO erhalten Sie zusammen mit der Eingangsbestätigung zu Ihrer Bewerbung übersandt.
>> mehr lesen

Ersten Ausschuss-Sekretär (m/w/d) (Thu, 20 Jun 2019)
Wir suchen zur Verstärkung unseres Teams im Sekretariat PA 8 – Haushaltsausschuss – unbefristet einen Ersten Ausschuss-Sekretär (m/w/d) Die Verwaltung des Deutschen Bundestages ist eine oberste Bundesbehörde, die dem Verfassungsorgan Deutscher Bundestag bei der Erfüllung seiner umfassenden gesetzgeberischen und kontrollierenden Aufgaben inhaltlich und organisatorisch zuarbeitet. Ihre Aufgaben Erledigung allgemeiner Geschäftszimmer-, Sekretariats-, Büro-, Schreib-, Registratur- und Archivierungsarbeiten organisatorische und ausschussbezogene Aufgaben wie die Mitarbeit bei der Vor- und Nachbereitung von Ausschusssitzungen sowie von sonstigen Terminen (insbesondere Verwaltung der Beratungsunterlagen, Synopsen, Protokolle, Vorlagenlisten o. Ä.; Datenpflege in SysiVus) und Auskunftserteilung zum Beratungsstand die Mitarbeit bei der Erstellung der Sitzungsmappe für die/den Vorsitzende/n und für das Sekretariat sowie beim Versand der Sitzungs- und Beratungsunterlagen an Ausschussmitglieder und Sitzungsteilnehmer/innen die Mitwirkung bei der organisatorisch-technischen Vorbereitung von Sitzungen und bei der Betreuung von Gästen. Wir bieten Ihnen ein unbefristetes Arbeitsverhältnis Entgelt entsprechend der Entgeltgruppe 9a TVöD (2.952,16 EUR Brutto in Stufe 1 – bei entsprechender beruflicher Erfahrung kommt auch eine höhere Stufe in Betracht) Gewährung einer monatlichen Zulage für Beschäftigte bei einer obersten Bundesbehörde (109,13 EUR) Leistungen der betrieblichen Altersvorsorge Betriebskindertagesstätte ohne Sommer-Schließzeiten bedarfsorientierte Fortbildungsmöglichkeiten sowie Möglichkeit zum Bezug eines Jobtickets Ihr Profil Sie verfügen zwingend über: eine abgeschlossene Berufsausbildung in einem anerkannten Verwaltungs- oder Sekretariatsberuf oder eine erfolgreich abgeschlossene und nachweisbar gleichwertige Fortbildung (wie der erfolgreich abgeschlossene Ange­stelltenlehr­gang I) gute Kenntnisse im Tastschreiben mit mindestens 240 Anschlägen pro Minute (ein entsprechender Schreibleistungstest ist Bestandteil des Auswahlverfahrens) Ihre Bewerbung wird bevorzugt berücksichtigt, wenn Sie eine mindestens mit der Note „befriedigend“ abgeschlossene Aus- oder Fortbildung aktuelle praktische Berufserfahrung als Sekretariatskraft, vorzugsweise langjährig Erfahrung im Umgang mit gängigen Office Anwendungen nachweisen können. Die genannten Qualifikationsvoraussetzungen müssen zum Zeitpunkt des Bewerbungsschlusses vorliegen und nachgewiesen sein. Es werden eine gute Allgemeinbildung, gute Sprach- und Rechtschreibsicherheit, praktische Erfahrung in der Erstellung umfangreicher Schreiben/Protokolle/Vorlagen o. Ä. (auch nach Banddiktat) neben der Fähigkeit zum sorgfältigen Korrekturlesen erwartet. Praktische Erfahrung in Registraturarbeiten, der Terminplanung und -verwaltung und in der Vor- und Nachbereitung von Sitzungen/Besprechungen sowie Englischkenntnisse wären von Vorteil. Erfahrungen und Freude im Umgang mit Parlamentariern, Behördenvertretern und Delegationen sowie Interesse an politischen Themen, insbesondere am Themenbereich des betreffenden Ausschusses, wären begrüßenswert. Darüber hinaus werden eine ausgeprägte Sorgfalt, Zuverlässigkeit, große Belastbarkeit, Flexibilität, überdurchschnittliches Organisations- und Kommunikationsgeschick sowie die Fähigkeit zum serviceorientierten und eigenverantwortlichen Arbeiten im Team, auch unter Zeitdruck, ebenso erwartet wie gute Umgangsformen. Ein freundliches, souveränes und verbindliches Auftreten am Telefon und im persönlichen Kontakt ist unabdingbar. Es wird die Bereitschaft erwartet, bei Bedarf und insbesondere in Sitzungswochen Überstunden zu leisten. Der Dienstposten ist teilzeitgeeignet. Bei der Verteilung der Arbeitszeit in Teilzeit sind vorrangig die dienstlichen und plenumsbedingten Erfordernisse im Ausschussbereich zu berücksichtigen. Ihre Bewerbung Die Verwaltung des Deutschen Bundestages versteht sich als familienfreundliche Arbeitgeberin und begrüßt daher die Bewerbung von Frauen wie Männern mit Kindern. Die Bundestagsverwaltung gewährleistet die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern. Die Verwaltung des Deutschen Bundestages sieht sich der Gleichstellung von schwerbehinderten und nicht schwerbehinderten Beschäftigten in besonderer Weise verpflichtet und begrüßt deshalb Bewerbungen schwerbehinderter Menschen. Bei gleicher Eignung werden Bewerbungen schwerbehinderter Menschen bevorzugt berücksichtigt. Ihre aussagekräftige Bewerbung (vollständiges Ausbildungszeugnis einschließlich Benotung, Qualifikationsnachweise, Beurteilungen, Arbeitszeugnisse etc.), aus der die Erfüllung des Anforderungsprofils hervorgeht, richten Sie bitte nur schriftlich unter Angabe der Kennziffer: PA 8/ 001 bis zum 2. August 2019 an: DEUTSCHER BUNDESTAG – Verwaltung – Personalreferat ZV 2 Platz der Republik 1 11011 Berlin Alternativ können Sie Ihre Bewerbungsunterlagen mit verschlüsselter E-Mail an die E‑Mailadresse bewerbung.zv2@bundestag.de übersenden (Bewerbung als ein zusammengefasstes Dokument im PDF-Format im Mailanhang). Weitere Informationen zur Verschlüsselung finden Sie hier. Bitte sehen Sie von der Zusendung von Bewerbungsmappen ab. Beachten Sie bitte, dass unvollständige Bewerbungen nicht berücksichtigt werden können. Weitere Auskunft erhalten Sie durch Frau Baumgarten unter der Rufnummer: 030/227-31969. Die Verarbeitung der mit Ihrer Bewerbung übermittelten Daten erfolgt auf der Grundlage von Artikel 88 Absatz 1 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) in Verbindung mit § 26 Bundesdatenschutzgesetz. Die Informationen nach Artikel 13 und Artikel 14 DSGVO erhalten Sie zusammen mit der Eingangsbestätigung zu Ihrer Bewerbung übersandt.
>> mehr lesen

Sachbearbeiter (w/m/d) (Thu, 06 Jun 2019)
Die Verwaltung des Deutschen Bundestages ist eine oberste Bundesbehörde, die dem Verfassungsorgan Deutscher Bundestag bei der Erfüllung seiner umfassenden gesetzgeberischen und kontrollierenden Aufgaben inhaltlich und organisatorisch zuarbeitet. Für das Referat IT 1 – IT-Grundsatzfragen, Zentrale IT-Systeme, Anwendungen – suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Sachbearbeiter (w/m/d) Bes.-Gr. A 12/ 13 g BBesO/ Entgeltgruppe 13 TVöD. Das Aufgabengebiet umfasst u. a. Serveradministration (Pilotierung, Installation und Konfiguration, Berechtigungsmanagement, Rollout inkl. Planung, Kapazitätsteuerung, Ressourcenplanung) Systemmanagement (Entwicklung und Pflege von Administrationswerkzeugen für die Bundestagumgebung) Service, Change-, Problem- und Notfallmanagement Anwendungsadministration (RZBetrieb): Fachliche Anwendungsparametrisierung und Datenmanagement Planung und Realisierung von Hochverfügbarkeits und Clusterlösungen für betriebskritische Anwendungen Umsetzung der problem bzw. serverspezifischen Funktionen und Abhängigkeiten der Installationen und der einzelnen Installationspakete untereinander Fachliche Vorgaben aus Anwendungssicht für Betrieb, Systemstart und abschaltung, Wiederherstellung usw. Einleitung und Durchführung von (Wieder)Herstellungsmaßnahmen Überwachung von Kapazitäten und Anwendungsperformance Vertragsmanagement (Mitwirkung bei Vergabeverfahren, Erstellung von Vergabeunterlagen, Angebotsauswertung, Vertragsdurchführung und -abwicklung) Qualifikationserfordernisse: Bewerberinnen und Bewerber müssen zwingend über ein abgeschlossenes Studium der Informatik (Dipl. FH/Bachelor) verfügen. Bevorzugt berücksichtigt werden Bewerberinnen und Bewerber, die aufgrund nachgewiesener praktischer Erfahrungen über gründliche und umfassende Kenntnisse in der Betreuung und Bedienung komplexer ITSysteme (VMWare, Linux, MS Windows Server), von ITStandardarchitekturen (HW/SW) im Bereich des Service, Problem-, Change- und Notfallmanagements verfügen. Die genannten Qualifikationserfordernisse müssen zum Bewerbungsschluss vorliegen und nachgewiesen sein. Unvollständige und nicht aussagefähige Bewerbungsunterlagen können nicht berücksichtigt werden. Darüber hinaus sind erwünscht: Fachkenntnisse im Bereich der Entwicklung und Nutzung von Administrationswerkzeugen, Fachkenntnisse im Scripting und der Programmentwicklung, Kenntnisse in der ITProjektarbeit, Verhandlungsgeschick, Kenntnisse der Organisationsstruktur der Verwaltung des Deutschen Bundestags, Kenntnisse des Verwaltungshandelns. Als Arbeitgeberin bietet die Bundestagsverwaltung unter anderem Leistungen der betrieblichen Altersvorsorge, eine Betriebskindertagesstätte ohne Sommer-Schließzeiten, Fortbildungsmöglichkeiten sowie die Möglichkeit zum Bezug eines Jobtickets. Die Verwaltung des Deutschen Bundestages gewährleistet die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern und ist bestrebt, den Frauenanteil im genannten Beschäftigungsbereich zu erhöhen. Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Die Verwaltung des Deutschen Bundestages versteht sich als familienfreundliche Arbeitgeberin und begrüßt daher die Bewerbungen von Frauen wie Männern mit Kindern. Der Arbeitsplatz ist im Rahmen der dienstlichen Erfordernisse teilzeitgeeignet. Die Verwaltung des Deutschen Bundestages sieht sich der Gleichstellung von schwerbehinderten und nicht schwerbehinderten Beschäftigten in besonderer Weise verpflichtet und begrüßt deshalb Bewerbungen schwerbehinderter Menschen. Bei gleicher Eignung werden Bewerbungen schwerbehinderter Menschen bevorzugt berücksichtigt. Begrüßt werden Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten. Bitte senden Sie Ihre aussagekräftigen und vollständigen Bewerbungsunterlagen (Schulabschluss- und Ausbildungszeugnisse, Qualifikationsnachweise, Beurteilungen, Arbeitszeugnisse etc.) unter Angabe der Kennziffer IT 1/ 21 bis zum 21. Juni 2019 (Datum des Poststempels bzw. E-Mail-Eingang) an: DEUTSCHER BUNDESTAG – Verwaltung – Referat ZV 1 – Platz der Republik 1 – 11011 Berlin vorzimmer.zv1@bundestag.de Bitte sehen Sie von der Zusendung von Bewerbungsmappen und Originaldokumenten ab. Die Übersendung der Bewerbungsunterlagen in gehefteter oder geklammerter Form ist ausreichend. Eine Rücksendung von Bewerbungsunterlagen kann grundsätzlich nicht erfolgen. Wir bitten um Ihr Verständnis, dass Bewerbungsunterlagen ausschließlich auf dem Postweg oder per E-Mail übermittelt werden können und eine persönliche Abgabe an den Eingängen der Bundestagsgebäude leider nicht möglich ist. Die Verarbeitung der mit Ihrer Bewerbung übermittelten Daten erfolgt auf der Grundlage von Artikel 88 Absatz 1 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) in Verbindung mit § 26 Bundesdatenschutzgesetz. Die Informationen nach Artikel 13 und Artikel 14 DSGVO erhalten Sie zusammen mit der Eingangsbestätigung zu Ihrer Bewerbung übersandt.
>> mehr lesen

Mitarbeiter in der Informationstechnik (w/m/d) (Wed, 05 Jun 2019)
Wir suchen zur Verstärkung unseres Teams im Referat IT 2 – Neue Informationssysteme, IT-Beschaffung, Rechtsfragen der Informationsverarbeitung und Benutzerservice – im Sachbereich Client Service und Support – befristet bis zum 30. Juni 2020 einen Mitarbeiter in der Informationstechnik (w/m/d) (Trouble-Shooter) Die Verwaltung des Deutschen Bundestages ist eine oberste Bundesbehörde, die dem Verfassungsorgan Deutscher Bundestag bei der Erfüllung seiner umfassenden gesetzgeberischen und kontrollierenden Aufgaben inhaltlich und organisatorisch zuarbeitet. Ihre Aufgaben IT-Anwenderbetreuung und -beratung (Second-Level-Support, in schwierigen/komplexen Fallgestaltungen) Unterstützung des Third-Level-Supports und des Update- und Patchmanagements Aufbereitung von IT-Anwendungsfällen Dispatch im IT-Support Wir bieten Ihnen Entgelt entsprechend der Entgeltgruppe 9a TVöD (2.952,16 EUR Brutto in Stufe 1 – bei entsprechender beruflicher Erfahrung kommt auch eine höhere Stufe in Betracht) Beamtinnen und Beamte BesGr. A 9m BBesO Gewährung einer monatlichen Zulage für Beschäftigte bei einer obersten Bundesbehörde (109,13 EUR) Leistungen der betrieblichen Altersvorsorge Betriebskindertagesstätte ohne Sommer-Schließzeiten bedarfsorientierte Fortbildungsmöglichkeiten sowie Möglichkeit zum Bezug eines Jobtickets Ihr Profil Sie verfügen zwingend über: eine abgeschlossene einschlägige IT-Fach-/Berufsausbildung aktuelle Berufserfahrung im IT-Support aktuelle mehrjährige Berufserfahrung im Umgang mit dem Betriebssystem Microsoft Windows und dem Softwarepaket Microsoft Office Bewerben können sich auch Beamtinnen und Beamte des mittleren technischen Verwaltungsdienstes, die die oben genannten Anforderungen erfüllen. Ihre Bewerbung wird bevorzugt berücksichtigt, wenn Sie eine mindestens mit der Note „befriedigend“ abgeschlossene Ausbildung aktuelle Fachkenntnisse in den Bereichen IT-Anwenderbetreuung IT-Architekturen (Schwerpunkt Clients) Anforderungen an den Schutz von IT-Technik aus Sicht des technischen Geheimschutzes Datenschutz und IT-Sicherheit Mobile Endgeräte (iOS, Android, Windows Phone) IT-Service-Management nach ITIL und PC-Netzwerke gute Kenntnisse im Umgang mit einem Ticketsystem (vorzugsweise Remedy ARS) nachweisen können. Die genannten Qualifikationsvoraussetzungen müssen zum Zeitpunkt des Bewerbungsschlusses vorliegen und nachgewiesen sein. Erwartet werden ein freundliches, souveränes und verbindliches Auftreten sowie gute Umgangsformen. Die Bereitschaft zu einer erweiterten Sicherheitsüberprüfung nach dem Sicherheitsüberprüfungsgesetz (SÜG Stufe 3) zum vorbeugenden Sabotageschutz ist zwingend erforderlich. Es wird die Bereitschaft erwartet, nach Absprache wechselseitig Servicezeiten zu gewährleisten, und Überstunden zu leisten sowie an Sonderformen der Arbeit (z.B. an Bereitschaftsdiensten) teilzunehmen. Ihre Bewerbung Die Verwaltung des Deutschen Bundestages versteht sich als familienfreundliche Arbeitgeberin und begrüßt daher die Bewerbung von Frauen wie Männern mit Kindern. Die Bundestagsverwaltung gewährleistet die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern und ist bestrebt, den Frauenanteil im genannten Bereich zu erhöhen. Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Der Dienstposten ist bedingt teilzeitgeeignet. Bei der Verteilung der Arbeitszeit in Teilzeit sind vorrangig die aufgaben- und servicebedingten Erfordernisse im Beschäftigungsbereich zu berücksichtigen. Die Verwaltung des Deutschen Bundestages sieht sich der Gleichstellung von schwerbehinderten und nicht schwerbehinderten Beschäftigten in besonderer Weise verpflichtet und begrüßt deshalb Bewerbungen schwerbehinderter Menschen. Bei gleicher Eignung werden Bewerbungen schwerbehinderter Menschen bevorzugt berücksichtigt. Ihre aussagekräftige Bewerbung (vollständiges Ausbildungszeugnis einschließlich Benotung, Qualifikationsnachweise, Beurteilungen, Arbeitszeugnisse etc.), aus der die Erfüllung des Anforderungsprofils hervorgeht, richten Sie bitte nur schriftlich unter Angabe der Kennziffer: IT 2/ 715 bis zum 5. Juli 2019 an: DEUTSCHER BUNDESTAG – Verwaltung – Personalreferat ZV 2 – Platz der Republik 1 – 11011 Berlin Alternativ können Sie Ihre Bewerbungsunterlagen mit verschlüsselter E-Mail an die E‑Mailadresse bewerbung.zv2@bundestag.de übersenden (Bewerbung als ein zusammengefasstes Dokument im PDF-Format im Mailanhang). Weitere Informationen zur Verschlüsselung finden Sie hier. Bitte sehen Sie von der Zusendung von Bewerbungsmappen ab. Beachten Sie bitte, dass unvollständige Bewerbungen nicht berücksichtigt werden können. Weitere Auskunft erhalten Sie durch Frau Baumgarten unter der Rufnummer: 030/227-31969. Die Verarbeitung der mit Ihrer Bewerbung übermittelten Daten erfolgt auf der Grundlage von Artikel 88 Absatz 1 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) in Verbindung mit § 26 Bundesdatenschutzgesetz. Die Informationen nach Artikel 13 und Artikel 14 DSGVO erhalten Sie zusammen mit der Eingangsbestätigung zu Ihrer Bewerbung übersandt.
>> mehr lesen

Bürosachbearbeiter (w/m/d) (Wed, 22 May 2019)
Wir suchen zur Verstärkung unseres Teams im Referat IK 4 – Kunst im Deutschen Bundestag – unbefristet mit der Hälfte der regelmäßigen Wochenarbeitszeit von derzeit 19,5 Wochenstunden einen Bürosachbearbeiter (w/m/d) Die Verwaltung des Deutschen Bundestages ist eine oberste Bundesbehörde, die dem Verfassungsorgan Deutscher Bundestag bei der Erfüllung seiner umfassenden gesetzgeberischen und kontrollierenden Aufgaben inhaltlich und organisatorisch zuarbeitet. Ihre Aufgaben Prüfung und Vorlage von Kassenanweisungen zu Transport, Lagerung (Miete) und Rahmung (Reparatur); Führen von Haushaltsüberwachungslisten, Zahlbarmachung von Rechnungen, insbesondere Feststellung der rechnerischen Richtigkeit, Fertigung von Auszahlungen bzw. Erfassung der Daten zur Zahlbarmachung unter Nutzung des HICO-Dialog-Verfahrens Auslieferung der ausgewählten Arbeiten an die Abgeordnetenbüros mithilfe der durch Rahmenvertrag an IK 4 gebundenen Kunstspedition, Hängung der Arbeiten vor Ort, Betreuung der Leihverträge, Erfassung der Bewegungen der Kunstwerke zwi­schen den verschiedenen Standorten Entgegennahme und Bearbeitung von Anfragen der Mitglieder des Bundestages zur Ausleihe von Kunstwerken aus der Sammlung des Deutschen Bundestages; Durchführung von Besichtigungs- und Auswahlterminen Bestandsdokumentation sowie fotografische Erfassung der Kunstwerke Mitarbeit bei der organisatorischen Vorbereitung von Ankaufsitzungen allgemeine Verwaltungsaufgaben. Wir bieten Ihnen ein unbefristetes Arbeitsverhältnis Entgelt entsprechend der Entgeltgruppe 7 TVöD (1.299,19 EUR Brutto in Stufe 1 – bei entsprechender beruflicher Erfahrung kommt auch eine höhere Stufe in Betracht) Beamtinnen und Beamte BesGr. A7 BBesO Gewährung einer monatlichen Zulage für Beschäftigte bei einer obersten Bundesbehörde (54,57 EUR) Leistungen der betrieblichen Altersvorsorge Betriebskindertagesstätte ohne Sommer-Schließzeiten bedarfsorientierte Fortbildungsmöglichkeiten sowie Möglichkeit zum Bezug eines Jobtickets Ihr Profil Sie verfügen zwingend über: eine erfolgreich abgeschlossene Berufsausbildung in einem anerkannten Büroberuf Bewerben können sich auch Beamtinnen und Beamte mit einer erfolgreich abgeschlossenen Laufbahnprüfung für den mittleren, nichttechnischen Verwaltungsdienst. Ihre Bewerbung wird bevorzugt berücksichtigt, wenn Sie eine mindestens mit der Note „befriedigend“ abgeschlossene Ausbildung Kenntnisse im Haushalts-, Kassen- und Rechnungswesen Kenntnisse im Umgang mit den gängigen Office-Anwendungen nachweisen können. Die genannten Qualifikationsvoraussetzungen müssen zum Zeitpunkt des Bewerbungsschlusses vorliegen und nachgewiesen sein. Berufliches Engagement, insbesondere die Bereitschaft, in erforderlichem Umfang Mehrarbeit/Überstunden zu leisten, große Zuverlässigkeit sowie die Fähigkeit zum sorgfältigen, genauen, zügigen und eigenverantwortlichen Arbeiten, werden erwartet. Ein sicheres und verbindliches Auftreten, interkulturelles Gespür sowie eine ausgeprägte dienstleistungsorientierte Arbeitseinstellung und Arbeitsweise sind unabdingbar. Der Dienstposten gilt als korruptionsgefährdet und unterliegt daher der Personalrotation. Ihre Bewerbung Die Verwaltung des Deutschen Bundestages versteht sich als familienfreundliche Arbeitgeberin und begrüßt daher die Bewerbung von Frauen wie Männern mit Kindern. Die Bundestagsverwaltung gewährleistet die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern. Die Verwaltung des Deutschen Bundestages sieht sich der Gleichstellung von schwerbehinderten und nicht schwerbehinderten Beschäftigten in besonderer Weise verpflichtet und begrüßt deshalb Bewerbungen schwerbehinderter Menschen. Bei gleicher Eignung werden Bewerbungen schwerbehinderter Menschen bevorzugt berücksichtigt. Ihre aussagekräftige Bewerbung (vollständiges Ausbildungszeugnis einschließlich Benotung, Qualifikationsnachweise, Beurteilungen, Arbeitszeugnisse etc.), aus der die Erfüllung des Anforderungsprofils hervorgeht, richten Sie bitte nur schriftlich unter Angabe der Kennziffer: IK 4/ 101 bis zum 21. Juni 2019 an: DEUTSCHER BUNDESTAG – Verwaltung – Personalreferat ZV 2 – Platz der Republik 1 – 11011 Berlin Alternativ können Sie Ihre Bewerbungsunterlagen mit verschlüsselter E-Mail an die E‑Mailadresse bewerbung.zv2@bundestag.de übersenden (Bewerbung als ein zusammengefasstes Dokument im PDF-Format im Mailanhang). Weitere Informationen zur Verschlüsselung finden Sie hier. Bitte sehen Sie von der Zusendung von Bewerbungsmappen ab. Beachten Sie bitte, dass unvollständige Bewerbungen nicht berücksichtigt werden können. Weitere Auskunft erhalten Sie durch Frau Baumgarten unter der Rufnummer: 030/227-31969. Die Verarbeitung der mit Ihrer Bewerbung übermittelten Daten erfolgt auf der Grundlage von Artikel 88 Absatz 1 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) in Verbindung mit § 26 Bundesdatenschutzgesetz. Die Informationen nach Artikel 13 und Artikel 14 DSGVO erhalten Sie zusammen mit der Eingangsbestätigung zu Ihrer Bewerbung übersandt.
>> mehr lesen

Fachhandwerker (w/m/d) (Wed, 10 Apr 2019)
Wir suchen zur Verstärkung unseres Teams im Referat BL 3 – Gebäudetechnik – befristet bis zum 31. Januar 2022 einen Fachhandwerker (w/m/d) Die Verwaltung des Deutschen Bundestages ist eine oberste Bundesbehörde, die dem Verfassungsorgan Deutscher Bundestag bei der Erfüllung seiner umfassenden gesetzgeberischen und kontrollierenden Aufgaben inhaltlich und organisatorisch zuarbeitet. Ihre Aufgaben Bedienung sowie Instandhaltung und Störungsbeseitigung an der Aufzugs-, Förder- sowie Höhenzugangstechnik (konventionelle Technik, MSR-gestützte Technik und GLT-gestützte Technik) Beaufsichtigung und Kontrolle von externen Dienstleistern bei Betreiber- und Wartungsleistungen sowie Instandsetzungsarbeiten zur Sicherung der Betriebsbereitschaft der Aufzugs- und Fördertechnikanlagen mit ihren jeweiligen Steuerungssystemen, der Befahranlagen auf Dächern und Fassaden, der mobilen Höhenzugangstechnik, der PSA gegen Absturz; Abstimmung auf Arbeitsebene mit anderen Bereichen bei Gewerke übergreifenden Vorgängen Unterstützung des Technikers bzw. Meisters hinsichtlich der Terminüberwachung von regelmäßig erforderlichen Wartungsarbeiten sowie Mitwirkung bei der Einweisung der Handwerker externer Dienstleister Pflege und Ergänzung der Bestandsunterlagen der betriebstechnischen Anlagen und die Aufstellung von Material- und Verbrauchsnachweisen sowie die Verwaltung des Allgemeinwerkzeugs Wir bieten Ihnen ein befristetes Arbeitsverhältnis Entgelt entsprechend der Entgeltgruppe 7 TVöD (2.598,38 EUR Brutto in Stufe 1) Beamtinnen und Beamte BesGr. A7 BBesO Gewährung einer monatlichen Zulage für Beschäftigte bei einer obersten Bundesbehörde (109,13 EUR) bedarfsorientierte Fortbildungsmöglichkeiten Möglichkeit zum Bezug eines Jobtickets Betriebskindertagesstätte ohne Sommer-Schließzeiten sowie Leistungen der betrieblichen Altersvorsorge Ihr Profil Sie verfügen zwingend über: eine abgeschlossene technische Fach-/Berufsausbildung als Mechatroniker oder Elektromechaniker bzw. eine gleichwertige abgeschlossene Ausbildung für die Aufzugs- und Fördertechnik mehrjährige Berufserfahrung auf diesem Gebiet Bewerben können sich auch Beamtinnen und Beamte mit einer erfolgreich abgeschlossenen Laufbahnprüfung für den mittleren technischen Dienst, die die oben genannten Voraussetzungen erfüllen. Ihre Bewerbung wird bevorzugt berücksichtigt, wenn Sie eine mindestens mit der Note „befriedigend“ abgeschlossene Ausbildung gute Kenntnisse in der Höhenzugangstechnik sowie der Aufzugs- und Fördertechnik gute Kenntnisse in der Mess-, Steuerungs- und Regelungstechnik Erfahrungen in der Koordination und Kontrolle externer Dienstleiter nachweisen können. Die genannten Qualifikationsvoraussetzungen müssen zum Zeitpunkt des Bewerbungsschlusses vorliegen und nachgewiesen sein. Vorausgesetzt wird die Tauglichkeit für Arbeiten gemäß Eignungsuntersuchung (ehemals G 25 – Fahr-, Steuer- und Überwachungstätigkeiten und ehemals G 41 – Höhentauglichkeit) sowie die Eignung zum Ersthelfer. Die Durchführung der Vorsorgeuntersuchungen erfolgt ausnahmslos im Auftrag der Verwaltung des Deutschen Bundestages. Bereits erfolgte entsprechende Untersuchungen können leider nicht berücksichtigt werden. Darüber hinaus werden berufliches Engagement, insbesondere die Bereitschaft, in erforderlichem Umfang Überstunden/Mehrarbeit zu leisten – gelegentlich auch an Wochenenden und Feiertagen – sowie ggf. die Übernahme von Bereitschaftsdienst bei Plenar-, Fraktions- und Ausschuss-Sitzungen, erwartet. Große Zuverlässigkeit sowie die Fähigkeit zum sorgfältigen, genauen, zügigen und eigenverantwortlichen Arbeiten im Team, auch unter Zeitdruck, sind erforderlich. Eine gute Allgemeinbildung, ein freundliches, sicheres und verbindliches Auftreten, gute Umgangsformen sowie eine ausgeprägte dienstleistungsorientierte Arbeitseinstellung und Arbeitsweise sind unabdingbar. Ihre Bewerbung Die Verwaltung des Deutschen Bundestages versteht sich als familienfreundliche Arbeitgeberin und begrüßt daher die Bewerbung von Frauen wie Männern mit Kindern. Die Bundestagsverwaltung gewährleistet die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern und ist bestrebt, den Frauenanteil im genannten Bereich zu erhöhen. Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Der Dienstposten ist teilzeitgeeignet. Bei der Verteilung der Arbeitszeit in Teilzeit sind die dienstlichen Erfordernisse im Bereich des Referats zu berücksichtigen. Die Verwaltung des Deutschen Bundestages sieht sich der Gleichstellung von schwerbehinderten und nicht schwerbehinderten Beschäftigten in besonderer Weise verpflichtet und begrüßt deshalb Bewerbungen schwerbehinderter Menschen. Bei gleicher Eignung werden Bewerbungen schwerbehinderter Menschen bevorzugt berücksichtigt. Ihre aussagekräftige Bewerbung (vollständiges Ausbildungszeugnis einschließlich Benotung, Qualifikationsnachweise, Beurteilungen, Arbeitszeugnisse etc.), aus der die Erfüllung des Anforderungsprofils hervorgeht, richten Sie bitte nur schriftlich unter Angabe der Kennziffer: BL 3/ 521.1 bis zum 21. Juni 2019 an: DEUTSCHER BUNDESTAG – Verwaltung – Personalreferat ZV 2 – Platz der Republik 1 – 11011 Berlin Alternativ können Sie Ihre Bewerbungsunterlagen mit verschlüsselter E-Mail an die E-Mailadresse bewerbung.zv2@bundestag.de übersenden (Bewerbung als ein zusammengefasstes Dokument im PDF-Format im Mailanhang). Weitere Informationen zur Verschlüsselung finden Sie hier. Bitte sehen Sie von der Zusendung von Bewerbungsmappen ab. Beachten Sie bitte, dass unvollständige Bewerbungen nicht berücksichtigt werden können. Weitere Auskunft erhalten Sie durch Frau Baumgarten unter der Rufnummer: 030/227-31969. Die Verarbeitung der mit Ihrer Bewerbung übermittelten Daten erfolgt auf der Grundlage von Artikel 88 Absatz 1 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) in Verbindung mit § 26 Bundesdatenschutzgesetz. Die Informationen nach Artikel 13 und Artikel 14 DSGVO erhalten Sie zusammen mit der Eingangsbestätigung zu Ihrer Bewerbung übersandt.
>> mehr lesen

Dauerausschreibung: Sekretärinnen (w/m/d) (Mon, 08 Apr 2019)
Wir suchen zur Verstärkung unseres Teams sowohl befristet als auch unbefristet mehrere Sekretärinnen (w/m/d) Die Verwaltung des Deutschen Bundestages ist eine oberste Bundesbehörde, die dem Verfassungsorgan Deutscher Bundestag bei der Erfüllung seiner umfassenden gesetzgeberischen und kontrollierenden Aufgaben inhaltlich und organisatorisch zuarbeitet. Sie werden eingesetzt als Büro- und Schreibkraft oder als Zweite Ausschuss-Sekretärin und hätten u.a. folgende Aufgaben: Erledigung von allgemeinen Sekretariats- und umfangreichen Schreibarbeiten Registratur- und Archivierungsarbeiten organisatorische und ausschussbezogene Aufgaben Korrespondenz per E-Mail und Telefon Terminverwaltung Wir bieten Ihnen ein befristetes oder unbefristetes Arbeitsverhältnis Entgelt entsprechend der Entgeltgruppe 7 TVöD (2.598,38 EUR Brutto in Stufe 1 ; bei entsprechender beruflicher Erfahrung kommt auch eine höhere Stufe in Betracht) Gewährung einer monatlichen Zulage für Beschäftigte bei einer obersten Bundesbehörde (109,13 EUR) Betriebskindertagesstätte ohne Sommer-Schließzeiten Leistungen der betrieblichen Altersvorsorge bedarfsorientierte Fortbildungsmöglichkeiten sowie die Möglichkeit zum Bezug eines Jobtickets Ihr Profil Sie verfügen zwingend über eine abgeschlossene Berufsausbildung in einem anerkannten Verwaltungs- oder Sekretariatsberuf oder einen erfolgreich abgeschlossenen Angestelltenlehrgang I gute Kenntnisse im Tastschreiben mit mindestens 240 Anschlägen pro Minute (ein entsprechender Schreibleistungstest ist Bestandteil des Auswahlverfahrens) Ihre Bewerbung wird bevorzugt berücksichtigt, wenn Sie eine mindestens mit der Note „befriedigend“ abgeschlossene Aus- oder Fortbildung praktische Berufserfahrung in Sekretariats- oder Büroarbeiten angewandte Registraturkenntnisse und –erfahrungen Kenntnisse aller gängigen Office Anwendungen praktische Erfahrung in der Terminverwaltung sowie in der Sitzungsvor- und –nachbereitung praktische Erfahrung in der Erstellung von Schreiben/Protokollen/Vorlagen o. Ä. nachweisen können. Die genannten Qualifikationsvoraussetzungen müssen zum Zeitpunkt des Bewerbungsschlusses vorliegen und nachgewiesen sein. Es werden eine gute Allgemeinbildung, sehr gute Sprach- und Rechtschreibsicherheit sowie die Fähigkeit zum sorgfältigen Korrekturlesen umfangreicher Texte, Protokolle und Vorlagen erwartet. Darüber hinaus werden eine ausgeprägte Sorgfalt, Zuverlässigkeit, Flexibilität, Organisations- und Kommunikationsgeschick, gute Umgangsformen, Kenntnisse der englischen Sprache sowie die Fähigkeit zum serviceorientierten und eigenverantwortlichen Arbeiten erwartet. Ihre Bewerbung Die Verwaltung des Deutschen Bundestages versteht sich als familienfreundliche Arbeitgeberin und begrüßt daher die Bewerbung von Frauen wie Männern mit Kindern. Die Bundestagsverwaltung gewährleistet die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern. Die Dienstposten sind teilzeitgeeignet. Bei der Verteilung der wöchentlichen Arbeitszeit in Teilzeit sind die dienstlichen Erfordernisse des jeweiligen Geschäftszimmers oder Ausschuss-Sekretariats zu berücksichtigen. Es wird die Bereitschaft erwartet in Sitzungswochen Mehrarbeit/Überstunden zu leisten. Die Verwaltung des Deutschen Bundestages sieht sich der Gleichstellung von schwerbehinderten und nicht schwerbehinderten Beschäftigten in besonderer Weise verpflichtet und be­grüßt deshalb Bewerbungen schwerbehinderter Menschen. Bei gleicher Eignung werden Bewerbungen schwerbehinderter Menschen bevorzugt berücksichtigt. Nach einer Vorausauswahl, anhand der eingereichten Bewerbungsunterlagen, werden Sie zum weiteren strukturierten Auswahlverfahren eingeladen, das aus einem Schreibleistungstest, einer praktischen Arbeitsprobe und einem Vorstellungsgespräch bestehen wird. Ihre aussagekräftige Bewerbung (vollständiges Ausbildungszeugnis einschließlich Benotung, Qualifikationsnachweise, Beurteilungen, Arbeitszeugnisse etc.), aus der die Erfüllung des Anforderungsprofils hervorgeht, richten Sie bitte nur schriftlich unter Angabe der Kennziffer: Pool an: DEUTSCHER BUNDESTAG – Verwaltung – Personalreferat ZV 2 – Platz der Republik 1 – 11011 Berlin Alternativ können Sie Ihre Bewerbungsunterlagen mit verschlüsselter E-Mail an die E-Mailadresse bewerbung.zv2@bundestag.de übersenden (Bewerbung als ein zusammengefasstes Dokument im PDF-Format im Mailanhang). Weitere Informationen zur Verschlüsselung finden Sie hier. Bitte sehen Sie von der Zusendung von Bewerbungsmappen ab. Die Übersendung der Bewerbungsunterlagen in gehefteter oder geklammerter Form ist ausreichend. Beachten Sie dabei bitte, dass unvollständige Bewerbungen nicht berücksichtigt werden können. Weitere Auskunft erhalten Sie unter der Rufnummer: 030/227-31969. Die Verarbeitung der mit Ihrer Bewerbung übermittelten Daten erfolgt auf der Grundlage von Artikel 88 Absatz 1 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) in Verbindung mit § 26 Bundesdatenschutzgesetz. Die Informationen nach Artikel 13 und Artikel 14 DSGVO erhalten Sie zusammen mit der Eingangsbestätigung zu Ihrer Bewerbung übersandt.
>> mehr lesen

Dauerausschreibung: Pförtnerinnen/Pförtner (w/m/d) (Fri, 04 May 2018)
Wir suchen zur Verstärkung unseres Teams unbefristet mehrere Pförtnerinnen/Pförtner (w/m/d) Die Verwaltung des Deutschen Bundestages ist eine oberste Bundesbehörde, die dem Verfassungsorgan Deutscher Bundestag bei der Erfüllung seiner umfassenden gesetzgeberischen und kontrollierenden Aufgaben inhaltlich und organisatorisch zuarbeitet. Ihre Aufgaben Durchführen der Einlasskontrolle Abwicklung des Gäste- sowie Besucherverkehrs Ausgabe und Rücknahme von Bundestagsausweisen Überwachen der Eingangsbereiche und des Vorfeldes Erteilen von Auskünften Schlüsselausgabe an empfangsberechtigte Personen und führen der Schlüsselbücher Veranlassen von Sicherheitsüberprüfungen Einziehen von ungültigen/abgelaufenen Bundestagsausweisen Absetzen von Sofortmeldungen über besondere Vorkommnisse Wir bieten Ihnen ein unbefristetes Arbeitsverhältnis Entgelt entsprechend der Entgeltgruppe 3 TVöD (2.201,29 EUR Brutto in Stufe 1) zuzüglich Zulagen Beamtinnen und Beamte BesGr. A4/5 BBesO Gewährung einer monatlichen Zulage für Beschäftigte bei einer obersten Bundesbehörde (72,48 EUR) bedarfsorientierte Fortbildungsmöglichkeiten Möglichkeit zum Bezug eines Jobtickets Betriebskindertagesstätte ohne Sommer-Schließzeiten sowie Leistungen der betrieblichen Altersvorsorge Ihr Profil Sie verfügen zwingend über: eine abgeschlossene Schulausbildung und eine abgeschlossene Berufsausbildung und mehrjährige Berufserfahrung im Pforten-/Empfangsdienst oder als Sicherheitsmitarbeiter/-in mit Abschluss als geprüfte Fachkraft (m/w) für Schutz und Sicherheit (IHK) oder IHK-geprüfte Werkschutzfachkraft (w/m) oder im Kundendienst/Serviceaußendienst mit intensivem Kundenkontakt oder im Dienstleistungsbereich als Hotelfachkraft (w/m), Mitarbeiter/-in im Servicebereich der Gastronomie, des Verkaufs, des Empfangs oder der Botenmeisterei Bewerben können sich auch Beamte/-innen mit einer erfolgreich abgeschlossenen Laufbahnprüfung für den einfachen nichttechnischen Dienst, die die oben genannten Voraussetzungen erfüllen. Darüber hinaus bevorzugt berücksichtigt werden Bewerber, die über folgende Eigenschaften verfügen: einen Ausbildungsabschluss mit der Note „befriedigend“ oder besser gründliche und umfassende Erfahrungen und Kenntnisse in den o.g. Bereichen, die durch langjährige Berufstätigkeit, die nicht länger als zehn Jahre zurückliegt, erworben worden sind ausgeprägte Team- und Kommunikationsfähigkeit, die durch den Besuch von entsprechenden Seminaren, Fort- oder Weiterbildungen erworben worden sind Die genannten Qualifikationsvoraussetzungen müssen zum Zeitpunkt des Bewerbungsschlusses vorliegen und nachgewiesen sein. Die Dienstposten setzen eine uneingeschränkte Wechselschichttauglichkeit (Früh-, Spät- und Nachtschicht), die Bereitschaft, in erforderlichem Umfang Überstunden sowie den Dienst/die Arbeit an Wochenenden und nachts zu versehen, voraus. Ein gepflegtes Äußeres, gute Umgangsformen, Kontakt- und Teamfähigkeit sind unerlässlich. Für die Wahrnehmung der Dienstposten ist ein besonderes Kommunikationsgeschick – auch in schwierigen Situationen – unabdingbar. Die Bereitschaft zur Fortbildung setzen wir ebenso voraus wie Kenntnisse der Struktur und Arbeitsweise des Deutschen Bundestages. Ihre Bewerbung Die Verwaltung des Deutschen Bundestages versteht sich als familienfreundlicher Arbeitgeber und begrüßt daher die Bewerbung von Frauen wie Männern mit Kindern. Die Bundestagsverwaltung gewährleistet die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern. Die Dienstposten sind nur bedingt teilzeitgeeignet. Bei der Verteilung der Arbeitszeit in Teilzeit sind die dienstlichen Erfordernisse im Bereich des Referats ZR 3 zu berücksichtigen. Die Verwaltung des Deutschen Bundestages sieht sich der Gleichstellung von schwerbehinderten und nicht schwerbehinderten Beschäftigten in besonderer Weise verpflichtet und begrüßt deshalb Bewerbungen schwerbehinderter Menschen. Bei gleicher Eignung werden Bewerbungen schwerbehinderter Menschen bevorzugt berücksichtigt. Ihre aussagekräftige Bewerbung (vollständiges Schulabgangs- und Ausbildungszeugnis einschließlich Benotung, Qualifikationsnachweise, Beurteilungen, Arbeitszeugnisse etc.), aus der die Erfüllung des Anforderungsprofils hervorgeht, richten Sie bitte nur schriftlich unter Angabe der Kennziffer: ZR 3/Pforte an: DEUTSCHER BUNDESTAG – Verwaltung – Personalreferat ZV 2 Platz der Republik 1 11011 Berlin Bitte sehen Sie von der Zusendung von Bewerbungsmappen ab. Die Übersendung der Bewerbungsunterlagen in gehefteter oder geklammerter Form ist ausreichend. Beachten Sie dabei bitte, dass unvollständige Bewerbungen nicht berücksichtigt werden können. Weitere Auskunft erhalten Sie unter den Rufnummern: 030/227-31969 Die Verarbeitung der mit Ihrer Bewerbung übermittelten Daten erfolgt auf der Grundlage von Artikel 88 Absatz 1 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) in Verbindung mit § 26 Bundesdatenschutzgesetz. Die Informationen nach Artikel 13 und Artikel 14 DSGVO erhalten Sie zusammen mit der Eingangsbestätigung zu Ihrer Bewerbung übersandt.
>> mehr lesen

Dauerausschreibung: Geprüfte Rechtskandidatinnen/Geprüfte Rechtskandidaten (w/m/d) (Mon, 18 Aug 2014)
Die Verwaltung des Deutschen Bundestages sucht Geprüfte Rechtskandidatinnen/Geprüfte Rechtskandidaten als Sachbearbeiterinnen/Sachbearbeiter zur Aushilfe (w/m/d) Als oberste Bundesbehörde, die dem Verfassungsorgan Deutscher Bundestag bei der Erfüllung seiner umfassenden gesetzgeberischen und kontrollierenden Aufgaben inhaltlich und organisatorisch zuarbeitet, suchen wir gelegentlich Sach- bearbeiterinnen/Sachbearbeiter zur Aushilfe für vielseitige und wechselnde Aufgaben bei der Unterstützung der parlamentarischen Arbeit. Hierzu gehören beispielsweise die Unterstützung der Fachreferate bei der Beantwortung von Anfragen und Petitionen sowie die Mitwirkung bei der Arbeit in den Wissenschaftlichen Diensten und der Zentralen Verwaltung. Diese Tätigkeit ist ausschließlich geeignet für Personen, die das erste juristische Staatsexamen abgeschlossen, sich für das Referendariat angemeldet haben und die Wartezeit bis zum Beginn des Referendariats überbrücken möchten. Sie sollten für den Einsatz in verschiedenen Aufgabenbereichen der Bundestags-verwaltung aufgeschlossen sein und unter Anleitung selbständig arbeiten können. Die Beschäftigungsverhältnisse sind befristet. Die Bezahlung erfolgt nach Entgeltgruppe 9b TVöD. Die Verwaltung des Deutschen Bundestages gewährleistet die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt. Die Bewerbungsunterlagen sollten mindestens Anschreiben, Lebenslauf, Abiturzeugnis sowie das erste juristische Staatsexamen enthalten. Bitte geben Sie im Anschreiben an, wann Sie voraussichtlich mit dem Referendariat beginnen werden und in welchem Umfang Sie für eine Beschäftigung wöchentlich zur Verfügung stehen. Für weitere Auskünfte wenden Sie sich bitte an das Personalreferat ZV 1 unter der Rufnummer (030) 227-31306. Eine Kostenerstattung für Vorstellungsreisen kann nicht gewährt werden. Bitte senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen ausschließlich per E-Mail an: rechtskand.zv1@bundestag.de Alternativ können Sie Ihre Bewerbungsunterlagen mit verschlüsselter E-Mail an die E-Mailadresse vorzimmer.zv1@bundestag.de übersenden. Weitere Informationen zur Verschlüsselung finden Sie hier. Die Verarbeitung der mit Ihrer Bewerbung übermittelten Daten erfolgt auf der Grundlage von Artikel 88 Absatz 1 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) in Verbindung mit § 26 Bundesdatenschutzgesetz. Die Informationen nach Artikel 13 und Artikel 14 DSGVO erhalten Sie zusammen mit der Eingangsbestätigung zu Ihrer Bewerbung übersandt.
>> mehr lesen